Terrine von zweierlei Lachs an Siebensoße



Bild vergrößern
Terrine von zweierlei Lachs an Siebensoße/ Foto:wolfram

Zutaten für 6 Personen:         

125 Gramm Lachs Graved 
125 Gramm Räucherlachs 
225 Gramm Crème double 
4 Blatt Gelatine 
100 ml Kalbsfond 
1 TL Zitronensaft frisch gepresst 
1 TL trockener Sherry 
Pfeffer aus der Mühle 
---------------
300 Gramm Räucherlachs 
2 Bund Dill frisch , gehackt 

Zubereitung:     
Lachs, Sahne, Creme Double verrühren.

 

Fond erhitzen, mit Zitrone und Sherry abschmecken, mit Pfeffer würzen.

Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in der heißen Flüssigkeit auflösen.

Das Ganze etwas auskühlen lassen.

 

Die Lachs-Sahne-Mischung pürieren, Fond unter die Mischung rühren, ev. nochmals abschmecken.

 

Eine kleine Kastenform mit Frischhaltefolie auskleiden, mit Räucherlachs auslegen,

der Rand muß überhängen, Mousse einfüllen, glattstreichen, Dill darüber geben, Lachs überlappen,

mit den restlichen Lachsscheiben abdecken, andrücken! Mit Folie abdecken!

12 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen!

 

1 Stunde vor dem Servieren ins Gefrierfach stellen, lässt sich dann besser schneiden!        Elektromesser ist von Vorteil!

 

Mit Siebensoße servieren! 

 


Zutaten für Siebensoße: 
1 Ei 
50 Gramm Butter 
50 Gramm Dijon Senf 
50 Gramm Zucker 
50 ml Weißwein 
50 ml Estragonessig 
50 ml Rinderfond 
Salz , Pfeffer 

Zubereitung
Alle Zutaten in einen Topf geben und verrühren. Alles bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen. Mit dem Schneebesen kräftig verschlagen. Ca 3 Tage im Kühlschrank ziehen lassen.

 
Wenn etwas von der Soße übrig bleibt, wunderbar, denn sie lässt sich lange aufbewahren und passt gut als Dressing zu Feld-und Wurstsalat!

Die Terrine eignet sich auch sehr gut für ein Kaltes Büffet. Die Soße reicht man dann extra.

 


Sollte ein Rest von der Terrine übrig bleiben, lässt sie sich gut einfrieren!

 

 

Rezept eingestellt von: wolfram

13.2.2013


comments powered by Disqus