Entenkeule an Holundersauce & Rotkohl-Klöße



Zutaten für 2 Personen:         

2 Entenkeulen
Salz, Pfeffer, Majoran, Butterschmalz
1 Tl Honig

Holundersoße:
2 El Balsamessig
60 ml Portwein
150 ml Holundersaft
10 fein zerstoßene Wacholderbeeren
Salz
1 El Holunder-Apfelgelee
Etwas Speisestärke


Rotkohlklöße:
200 g Rotkohl (siehe Rotkohl-Rezept)
1 El Speisestärke
1 Ei
25 ml Sahne
40 g Mehl
100 g Semmelbrösel
Pflanzenöl zum Ausbacken

Bild vergrößern
Entenkeule an Holundersauce & Rotkohl-Klöße/ Foto:wolfram

 

 

Zubereitung:     

Die Entenkeulen salzen, pfeffern, mit Majoran einreiben.
Von beiden Seiten in Butterschmalz anbraten und im vorgeheizten Backofen (150° C) 60 Min. garen.
Die Hautseite mit etwas Honig bestreichen und unterm Grill  5 Min. knusprig grillen.

Für die Sauce Balsamessig und Portwein auf 1-2 EL einkochen lassen. Holundersaft dazugießen. Die fein zerstoßenen Wachholderbeeren und Gelee darunterrühren. Alles auf  2/3 einkochen. Mit etwas Salz abschmecken.
Evtl. etwas andicken.

Rotkohl gut abtropfen lassen und kleine Klöße formen , auf einen Teller setzen und ca. 1 Stunde ins Gefrierfach stellen und anfrieren lassen.

 
Eier mit Sahne verquirlen.
Angefrorene Knödel zuerst in Mehl wenden, dann durch die Eiersahne ziehen und in den Semmelbröseln wenden.
Vorgang ein zweites Mal wiederholen.

 
Öl in einem Topf oder einer Friteuse erhitzen, Knödel goldbraun ausbacken.
Mit eine Schaumkelle herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Alles auf dem Teller anrichten.

 

 

Rezept eingestellt von: wolfram

15.2.2013


comments powered by Disqus