Kümmel-Grissini & Laugenstangen-Crostini


Zutaten für 15-20 Grissinis:

  • 100 g Mehl
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 100 g Butter
  • 8 EL Wasser
  • ½  Bund Thymian
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Kümmel, gemahlen
  • Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • 3-4 EL Sahnemeerettich
  • 15-20 Scheiben Lachsschinken 

Zubereitung der Grissinis:

1.Thymianblättchen von den Zweigen zupfen

Mehl, Buchweizenmehl, Butter, Wasser, Kümmel, Salz und die Thymianblättchen rasch zu einem glatten Teig kneten. Es empfiehlt sich, den Teig vor der Verarbeitung für mindestens 30 Minuten in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank ruhen zu lassen.

 

2. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech leicht mit Olivenöl einfetten.

 

3.Vom Teig kleine Stücke abnehmen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Grissini-Stangen rollen, auf das Backblech legen, im Ofen 12-15 Minuten knusprig backen und anschließend etwas abkühlen lassen.

 

 

4. Den Sahnemeerrettich mit Zitronenabrieb abschmecken, die Lachsschinkenscheiben auf einer Seite damit bestreichen und um jede Grissini-Stange je eine Scheibe Schinken wickeln.

 

 


Zutaten für 2 Portionen Laugenstangen-Crostini:

  • 2 Laugenstangen (vom Vortag)
  • 3 EL Butter
  • 1 TL Brotgewürz
  • 150 g  Getrocknete Aprikosen
  • 2  Schalotten
  • 1 EL scharfer Senf
  • 100 ml Apfelsaft
  • ¼  Bund Kerbel
  • Pflanzenöl
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung der Laugenstangen-Crostini:

  1. Laugenstangen schräg in etwa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden
  2. Butter in einer großen Pfanne aufschäumen lassen
  3. Laugenstangen-Scheiben hinein legen, von einer Seite knusprig anbraten
  4. jetzt das Brotgewürz hinzugeben, durchschwenken und auf Küchenkrepppapier abtropfen 
  5. Schalotten schälen und in Streifen schneiden.
  6. Aprikosen in grobe Stücke schneiden.
  7. Schalotten mit etwas Öl in einem kleinen Topf glasig anschwitzen
  8. Aprikosen zugeben, kurz mit anschwitzen
  9. mit Apfelsaft ablöschen, bei mittlerer Hitze einköcheln lassen
  10. mit Salz, reichlich Pfeffer und Senf abschmecken und abkühlen lassen

 

Die scharfen Aprikosen auf den Crostinis verteilen und mit etwas frischem Kerbel garnieren.

 

Rezept: Alexander Herrmann

Quelle: BR-Aufgabelt

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0