Der Vorkoster: Zwiebel-Kuchen


Zutaten für 1 Backblech:

Teig: 

  • 500 g Mehl
  • 300 ml Wasser
  • 20 g frische Hefe
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 TL Zucker
  • ½ TL Salz 

 

Zwiebelmasse: 

  • 800 g rote Zwiebeln
  • 400 g Crème fraîche
  • 200 g Speck (alternativ Schinken)
  • 4 Eier
  • 1 EL ganzer Kümmel
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Schnittlauch 

 

Zubereitung: 

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe hineinbröseln, den Zucker wie angegeben dazugeben und mit etwas lauwarmem Wasser zu einem Vorteig verrühren. Abgedeckt für 15 Minuten gehenlassen, bis sich Bläschen gebildet haben. Dann das restliche lauwarme Wasser, Rapsöl, Salz einrühren und alles zu einem geschmeidigen, glänzenden Teig kneten. Diesen abgedeckt für etwa 1  Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

 

Die Zwiebeln in dünne Scheiben und den Speck in Würfel schneiden. Beides bei mittlerer Hitze in etwas Öl anschwitzen und mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen.  Die Eier mit Crème fraîche, Muskatnuss und Pfeffer verquirlen. 

 

Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

 

Sobald der Teig sein Volumen verdoppelt hat, vorsichtig auf einem Backblech mit Backpapier ausziehen und dabei einen kleinen Rand formen. Die Zwiebelmasse darauf verteilen, die Eiermasse darüber geben und den Zwiebelkuchen bei 200 °C für 35 Minuten goldbraun backen.

 

Mit Schnittlauchröllchen garnieren und heiß oder warm servieren. 

 

 

 

Rezept: Björn Freitag

Quelle: Der Vorkoster - Zwiebeln & Knoblauch 20.10.2017

 

 

Download
Der Vorkoster - Zwiebel-Kuchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 247.4 KB


Kommentare: 0