einfach & köstlich: Geschmorter Grünkohl mit gebratener Forelle


Zutaten für 2 Portionen:

  • 300 g Grünkohl (TK) oder 500 g frischer Grünkohl
  • 1 Stk. frische Ingwerwurzel (ca. 15 g)
  • ½ Stange frisches Zitronengras
  • 1 frische rote Chilischote
  • Abrieb 1 Limette
  • Saft von ½ Limette
  • 1 EL Mikawa Mirin (jap. süße Würzsoße aus Reis)
  • einige Spritzer Gemüsefond 
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 Prise Rohrzucker
  • 1 Forelle ( küchenfertig, geschuppt)
  • Salz
  • etwas Mehl
  • Abrieb von ½ Limette
  • Ghee zum Braten 

 

Zubereitung: 

TK-Grünkohl über Nacht in einem Sieb auftauen und abtropfen lassen. Frischen Grünkohl waschen, grobe Strünke entfernen,  in Salzwasser 2 Minuten blanchieren, in Eiswasser abschrecken. 

 

Zitronengras von den äußeren Blättern befreien und fein hacken. Chilischote fein würfeln und in einer Wok-Pfanne mit Sesamöl sanft anschwitzen, Ingwer in die Pfanne reiben. Grünkohl dazugeben, gut durchschwenken, mit Salz und Prise Zucker würzen, dann mit Spritzer Mikawa Mirin und gegebenenfalls etwas Gemüsefond ablöschen. Alles ca. 3 Minuten köcheln, mit Limettensaft abschmecken. 

 

Forelle waschen, abtrocknen, filetieren, Gräten ziehen. Die Filets salzen, auf der Hautseite mehlieren und in einer Pfanne mit Ghee auf der Hautseite braten, zum Schluss kurz wenden.  

 

Grünkohl auf Tellern anrichten, die Forellenfilets mit der Hautseite nach oben darauf anrichten, mit Limettenabrieb garnieren. 

 

 

 

Rezept: Björn Freitag

Quelle: einfach & köstlich

 

Deutsche Klassiker reloaded 15.10.2016

 

Print Friendly and PDF


Kommentare: 0