Sarah Wiener: Grüne Erbsen-Suppe mit Nocken aus geräuchertem Bachsaibling, Apfel und Sellerie


Zutaten für 4 Personen:

Für die Erbsen-Suppe:

  • 125 g frische oder TK grüne Erbsen
  • 400 ml frische Vollmilch
  • 50 ml frische Sahne
  • 40 g Butter
  • ½ TL gemahlener Kardamom
  • unbehandeltes Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung:

Die Erbsen mit Milch und Sahne für etwa 5-6 Minuten kochen lassen. Dann mit der Butter in einer Küchenmaschine sehr fein pürieren. Die Suppe zurück in den Topf geben. Ist sie noch zu kompakt, etwas Milch dazugeben. Mit Kardamom, Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 

Für das Tatar/die Nocken:

  • ½ Apfel
  • 1 Stange Sellerie
  • 100 g geräuchertes Bachsaiblingsfilet, ohne Haut und Gräten
  • Saft und Abrieb von ½ unbehandelten Zitrone
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 1 EL Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer

 

Außerdem:

  • 4 TL frisches Leinsamenöl
  • 20 Borretsch-Blüten

 

Zubereitung:

Apfel, Sellerie und Saiblingsfilet putzen und sehr fein würfeln. Abrieb und Saft der Zitrone dazugeben. Den Schnittlauch in feine Ringe schneiden und mit der Crème fraîche zum Saibling geben. Alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 

Zum Anrichten mit Hilfe von 2 Esslöffeln 4 Nocken formen und in die Mitte der vorgewärmten tiefen Teller setzen. Die Suppe vorsichtig angießen, sodass die Nocken noch aus der Suppe schauen.

 

Mit Leinsamenöl,  Borretsch-Blüten und frischem Pfeffer garnieren.

 

 

Rezept: Sarah Wiener

Quelle: Kerners Köche vom 3.3.2018

 

mehr Rezepte von Sarah Wiener

 

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0