Sarah Wiener: Kleiner Gugelhupf mit Safran, Vanille-Birne und Rotwein-Zabaione


Zutaten für 10 kleine Gugelhupfe:

Für die Gugelhupfe:

  • 4 Eier
  • 1 Prise unbehandeltes Salz
  • 130 g Puderzucker
  • 3 Fäden (ggf. pannonischer) Safran
  • 2 EL Sahne
  • 3 EL Vollmilch
  • 150 g Butter, zimmerwarm
  • Abrieb von 1 unbehandelten
  • Zitrone
  • 120 g Mehl Typ 550
  • 10 kleine Gugelhupfförmchen, gebuttert und bemehlt

 

Zubereitung der Gugelhupfe:

Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

 

2 Eier trennen und das Eiklar mit der Prise Salz und 30 g Puderzucker steif schlagen.

Die Safranfäden mit Sahne und Milch leicht erwärmen und 5 Minuten ziehen lassen.

Den restlichen Puderzucker mit der Butter mit einem Mixer schaumig weiß aufschlagen. Nach und nach die Eigelbe und die ganzen Eier dazugeben und unterrühren. Zitronenschale und Safranmilch zur Butter geben und ebenfalls unterrühren. Mehl und Eischnee abwechselnd unter die Butter heben, bis alles gut vermischt ist.

 

Die Förmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen und für 15 Minuten im Ofen backen. Dann die Gugelhupfe aus den Formen stürzen und mit Puderzucker bestreuen. Wenn man nicht so viele Förmchen hat, kann man die Gugelhupfe auch nacheinander backen.

 

 

Für die Vanillebirne:

  • 2 reife Birnen
  • ½ Vanilleschote
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Zitronensaft

 

Zubereitung:

Die Birnen schälen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden.

Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark auskratzen. Butter und Honig karamellisieren, Birnen, Zitronensaft und Vanille dazugeben und alles leicht erwärmen. Nach 2 Minuten sind die Birnen fertig.

 

 

Für die Zabaione:

  • 4 Eigelbe
  • 1 Ei
  • 30 ml Rotwein
  • 2 EL Puderzucker

 

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Stielkasserolle geben und erhitzen. Dabei mit einem Schneebesen zu einer cremigen Weinschaumsauce aufschlagen.

 

 

Anrichten:

Gugelhupf auf die Teller setzen, die Birnenspalten davor anrichten und die Zabaione auf Gugelhupf und die Birnenspalten geben.

 

 

Rezept: Sarah Wiener

Quelle: Kerners Köche vom 17.10.2017

 

mehr Rezepte von Sarah Wiener

 

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Helga Kampf (Samstag, 03 März 2018 16:22)

    Hallo
    Ich hätte eine Frage zu diesem Gugelhupfrezept.
    Kommt hier kein Backpulver in den Teig?
    Kann ich auch nur einen großen Gugelhupf mit diesem Rezept backen ? oder brauche ich dann abei einem großen dann das Backpulver?
    Danke für eine Antwort.
    Mit freundlichen Grüßen
    Helga Kampf

  • #2

    HappyM-Admin (Mittwoch, 07 März 2018 11:48)

    Hallo Frau Kampf,
    da bin ich ehrlich gesagt überfragt. Vielleicht weiß ja jemand anders Antwort und kann es hier posten?

    Viele Grüße
    Susanne