Hannes Weber: Früchte-Tartes


Aprikosen-Tarte

Rezept für 2 Tarte-Formen mit ca. 12 cm Durchmesser oder 1 Tarte-Form mit 24 cm Durchmesser 

 

Für den Teig: 

  • 100 g Butter
  • 200g Weizenmehl Type 405
  • 4 g Zucker
  • 2 g Salz
  • 1 Eigelb 
  • 70 g Wasser 

 

Für die Creme: 

  • 1/2 Vanilleschote
  • 90 g Butter
  • 130 g Marzipan oder Persipan
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp. abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone
  • 2 Eigelbe
  • 1 Eiweiß
  • 20 g Zucker
  • 35 g Weizenmehl Type 405 

 

zusätzlich: 

  • 500 g frische Aprikosen
  • 3 EL Aprikosenkonfitüre
  • etwas Butter und Mehl zum Ausfetten der Form
  • einige getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken 

 

Zubereitung:

Für den Teig Butter in Würfel schneiden. Mehl, Zucker und Salz mit den Butterstücken in eine Schüssel geben und zu einer krümeligen Masse vermischen. Dann das Eigelb und Wasser untermischen, solange mischen, bis ein Teig entsteht (jedoch nicht kneten). Den Teig in Frischhaltefolie verpacken und im Kühlschrank mindestens 2 Stunden ruhen lassen. 

 

Den Backofen auf 190°C Ober-und Unterhitze vorheizen. 

 

Die Tartelette-Förmchen mit Butter ausfetten und mit Mehl abstauben. Den Teig auf einer bemehlten Fläche auf 3 mm Stärke ausrollen und in die vorbereiteten Formen legen, am oberen Rand sauer abschneiden. (Übriger Teig kann eingefroren werden.) Den Teig mit Backpapier belegen und darauf die Hülsenfrüchte zum Blindbacken geben. Im vorgeheizten Ofen den Boden ca. 7 Minuten anbacken, dann mit Hilfe des Backpapiers die Hülsenfrüchte wieder entfernen.

 

Die Aprikosen waschen, halbieren und entkernen. 

 

Für die Crememasse das Mark der Vanilleschote ausstreichen und mit Butter, Marzipan, Salz und Zitronenschale schaumig schlagen. Nach und nach 2 Eigelbe unterrühren. Das Eiweiß mit Zucker schaumig aufschlagen und unter die Marzipanmasse heben, zuletzt das Mehl untermischen.

Die Masse ca. 1 cm hoch in die vorgebackenen Formen einfüllen mit halbierten frischen Aprikosen belegen und im Ofen bei 190 Grad ca. 25-40 Minuten je nach Größe der Form fertig backen.

 

 

Nach dem Backen hauchdünn mit aufgekochter Aprikosenkonfitüre bestreichen, auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen. 

 

 

 

Himbeer-Tarte

Rezept für 2-3 Tarte-Formen mit ca. 12 cm Durchmesser

Für den Teig:

  • 100 g Butter
  • 200g Weizenmehl Type 405
  • 4 g Zucker
  • 2 g Salz
  • Eigelb 
  • 70 g Wasser 

 

Für die Creme:

  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 1 Vanilleschote
  • 200 g Milch
  • 15 g Zucker
  • 1 Eigelb 

 

zusätzlich:

  • 500 g frische Himbeeren
  • etwas Puderzucker
  • etwas Butter und Mehl zum Ausfetten der Form
  • einige getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken 

 

Zubereitung:

Für den Teig Butter in Würfel schneiden. Mehl, Zucker und Salz mit den Butterstücken in eine Schüssel geben und zu einer krümeligen Masse vermischen. Dann das Eigelb und Wasser untermischen, solange mischen, bis ein Teig entsteht (jedoch nicht kneten). Den Teig in Frischhaltefolie verpacken und im Kühlschrank mindestens 2 Stunden ruhen lassen. 

 

Den Backofen auf 190°C Ober-und Unterhitze vorheizen. 

 

Die Tartelette-Förmchen mit Butter ausfetten und mit Mehl abstauben. Den Teig  bemehlter Fläche auf 3 mm Stärke ausrollen und in die vorbereiteten Formen legen, am oberen Rand sauer abschneiden (übriger Teig kann eingefroren werden). Den Teig mit Backpapier belegen und darauf die Hülsenfrüchte zum Blindbacken geben. Im vorgeheizten Ofen den Boden ca. 15 Minuten blind backen, bis er eine schöne Farbe hat. Dann mit Hilfe des Backpapiers die Hülsenfrüchte wieder entfernen und den Teig in der Form auskühlen lassen.  

 

Für die Creme die Kuvertüre fein hacken, die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Milch mit Zucker und Vanillemark in einem Topf aufkochen. Den Topf vom Herd ziehen, das Eigelb unterrühren und zur Rose abbinden. Kuvertürestücke unterarbeiten und mit einem Pürierstab die Masse glatt mixen.  Die Masse in die gebackenen Törtchenböden ca. 5 mm hoch einfülle , dann mit frischen Himbeeren mit der Spitze nach oben belegen, zuletzt  leicht mit Puderzucker abstäuben. 

 

 

 

Rezept: Hannes Weber

 

Quelle: Lust auf Backen - Früchte-Tartes

 

 

Print Friendly and PDF


Kommentare: 0