Hannes Weber: Holländer-Schnitten


Zutaten:

  • ca. 350 g Blätterteig - siehe Grundrezept
  • 1 Glas Sauerkirschen (280 g abgetropfte Sauerkirschen, 130 ml Einlegesaft)
  • 25 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt 
  • 20 g  Vanille-Puddingpulver 
  • 30 g Himbeer-Gelee
  • 2 EL Puderzucker
  • 1-2 EL Zitronensaft 

 

Für die Kirschwasser-Sahne:

  • 400g Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 5 g Gelatine
  • 2 Eigelb
  • 30 g  Milch
  • 50 g  Zucker
  • 30 ml Kirschwasser 

 

Zubereitung:

Den Blätterteig auf ca. 1,5 mm ausrollen. Wichtig ist, dass der Blätterteig gut gekühlt ist. Aus dem Teig gleichmäßige rechteckige Platten schneiden, diese ca. 30 Minuten mit Frischhaltefolie abgedeckt ruhen lassen. 

 

Den Backofen auf 220°C Ober-Unterhitze vorheizen.

 

Die Teigplatten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und ca. 15 – 20 Minuten knusprig ausbacken. 

 

 

Die Sauerkirschen auf ein Sieb geben, 130 ml Saft auffangen. Restlichen Saft abtropfen lassen. 100 ml Sauerkirschsaft mit 25 g Zucker, einer Prise Salz und Zimt aufkochen. 30 ml Kirschsaft mit Puddingpulver verrühren, zur kochenden Flüssigkeit geben und unter Rühren abbinden. 280 g gut abgetropfte Kirschen unterheben. Die abgebundenen Kirschen etwas abkühlen lassen. 

 

 

Für die Kirschwasser-Sahne die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herausstreichen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vanillemark mit Eigelben, Milch und Zucker in einen Schlagkessel geben und über dem heißen Wasserbad zur Rose abziehen (d.h. unter Rühren auf ca. 65 Grad erhitzen). Die Gelatine ausdrücken und im heißen Fond auflösen, ebenfalls das Kirschwasser unterrühren. Die Sahne aufschlagen und vorsichtig unterheben.  

 

 

Für den Tortenaufbau einen gebackenen Blätterteigboden auf ein Backblech legen, darum einen rechteckigen Tortenrahmen setzen. Auf den Blätterteigboden die abgebundenen Kirschen geben. Dann etwas Kirschwasser-Sahne darauf streichen, darauf wieder einen gebackenen Blätterteigboden legen. Restliche Kirschwassersahne aufstreichen.

 

Das Gebäck mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank ca. 1-2 Stunden fest werden lassen.

 

Das Himbeergelee aufkochen und anschließend einen der gebackenen Böden damit abstreichen.  Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und über das Himbeergelee streichen.  Wenn alles fest ist, diesen Boden in einzelne Portionsstücke schneiden 

 

Den Kuchen mit der angezogenen Sahne aus dem Kühlschrank nehmen, den Rahmen abziehen und die vorbereiteten Blätterteigbodenstücke obenauf geben. Entlang der geschnittenen Deckel einzelne Stücke aus dem großen Stück schneiden und servieren

 

 

 

Rezept: Hannes Weber

Quelle: Lust auf Backen | Blätterteig-Gebäck

 

Print Friendly and PDF


Kommentare: 0