Ines von Hagenow: Rote Bete-Carpaccio mit Ziegenfrischkäse-Talern und Salatgarnitur


Zutaten für 4 Personen


Für das Rote-Bete-Carpaccio:

  • 3 Rote Beten
  • 1 kleiner Eichblattsalat
  • 4 EL gehackte Walnüsse
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 TL Honig
  • 50 g Sahne
  • 1/2 TL geriebener Meerrettich (frisch oder aus dem Glas)
  • 4 Ziegenfrischkäse-Taler (à 20 g)
  • 1 EL Schnittlauchröllchen


Für das Dressing:

  • 2 EL Walnussöl
  • 1–2 TL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Honig
  • 1–2 EL Orangensaft
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 TL Senf


Zubereitung:
Für das Carpaccio die Roten Beten in Salzwasser je nach Größe 30 - 40 Minuten bissfest garen, abgießen, etwas abkühlen lassen und schälen (am besten mit Einweghandschuhen). Knollen in sehr dünne Scheiben schneiden, 4 Scheiben beiseitelegen, den Rest fächerartig auf 4 Tellern anrichten.


Vom Eichblattsalat die äußeren Blätter entfernen. Den Salat in die einzelnen Blätter teilen, putzen, waschen und auf den Roten Beten anrichten.


Den Backofengrill einschalten.

 

Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten. Den Zucker, Honig und 1 EL Wasser dazugeben und karamellisieren. Beiseitestellen und abkühlen lassen. Den Walnuss-Krokant grob zerbrechen und über die Roten Beten streuen.


Für das Dressing Walnussöl, Zitronensaft, Olivenöl, Honig, Orangensaft, Salz, Pfeffer und Senf zu einer Vinaigrette verrühren.


Die Sahne steifschlagen und den Meerrettich unterheben. Jeweils 1 Taler Ziegenkäse auf 1 Scheibe Rote Bete in eine ofenfeste Form legen und unter dem Backofengrill 3 - 4 Minuten hellbraun gratinieren.


Die Vinaigrette über die Roten Beten und den Salat träufeln, jeweils 1 gratinierten Ziegenkäse daraufsetzen. Die Meerrettichsahne mit den Schnittlauchröllchen bestreuen und dazu servieren.
 

 

 

 

Rezept: Ines von Hagenow

Quelle: Land & lecker 8.10.2014

 

Download
Ines von Hagenow Rote Bete-Carpaccio.pdf
Adobe Acrobat Dokument 30.9 KB

Kommentare: 0