Margarete Ribbecke: Kabeljau im Senfsaucenbett mit Bratkartoffeln und Bornheimer Böhnchen


Zutaten:

Für die Bohnen:

  • 600 g Bohnen
  • 100-150 g Schalotten

Für die Kartoffeln:

  • 600 g Kartoffeln
  • 4 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer


Für den Fisch:

  • 6 Kabeljaufilets à 200 g
  • 150 g Schalotten
  • 1 1/2 EL Butter
  • 225 ml Weißwein
  • 750 ml Fischfond
  • I 6 EL Creme fraiche
  • 1 ½ EL grober und 1 ½ EL mittelscharfer Senf
  • 2-3 TL Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  • ½ EL Butter


Zubereitung:
Die Bohnen putzen, waschen, in mundgerechte Stücke (ca. 1-2 cm) schneiden, bissfest kochen und während später der Fond einkocht, mit den kleingeschnittenen Schalotten in der Pfanne dünsten.

 

Die Kartoffeln schälen und in ca. 1/2cm große Würfel schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen und darin die Kartoffelwürfel 25-30 Minuten goldgelb braten, zwischendurch mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Für den Fisch die Schalotten fein würfeln und in einem Topf (keine Pfanne!) mit der Butter glasig dünsten. Dann mit dem Weißwein ablöschen und fast vollständig einkochen lassen. Den Fischfond und eine Prise Salz zugeben. Die Kabeljaufilets in den Fond legen und ca. 4-5 Minuten unter dem Siedepunkt ziehen
lassen. Den Fisch vorsichtig aus dem Topf nehmen, auf einen Teller legen und mit Alufolie bedecken. Im vorgeheizten Backofen bei 60° warm halten.

 

Den Fond bei starker Hitze auf mindestens die Hälfte einkochen lassen. Dann die Crème fraîche, den Senf und Honig dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Schneidestab fein pürieren. Kurz
vor dem Servieren etwas Butter mit dem Schneidestab untermixen.

 

Als Variation:

Aus einem Teil der Bohnen und Kartoffeln, etwa 1/3, kann man auch Püree zubereiten. Dafür die Bohnen und Kartoffeln durchpressen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Anschließend Milch und Sahne hinzufügen bis das Püree die gewünschte Konsistenz hat. 

 

 

 

Rezept: Margarete Ribbecke

Quelle: Land & lecker 25.9.2013

 

Download
Margarete Ribbecke Kabeljau in Senfsauce
Adobe Acrobat Dokument 31.3 KB

Kommentare: 0