Blaukraut-Suppe mit geräuchertem Forellenfilet


Zutaten für 4 - 6 Personen:
  • 1 kleiner Kopf Blaukraut/ Rotkohl (500 g)
  • 1 frisch geräucherte Forelle (vom Fischhändler, ersatzweise aus dem Kühlregal)
  • Salz
  • 0,1 l Rotweinessig
  • Saft und Schale von 1 Orange
  • 1 El Gänseschmalz
  • 1 - 2 EL Zucker
  • 1 Zwiebel fein gewürfelt
  • 1 säuerlicher Apfel
  • 0,1 l Rotwein
  • 1 l Hühnerbrühe
  • 3 EL Preiselbeeren (aus dem Glas; ersatzweise Preiselbeerkonfitüre)
  • 1 El Orangenmarmelade
  • ½ Zimtstange
  • 1 Gewürznelke
  • 1 Lorbeerblatt
  • 0,1 l Sahne
  • 1- 2 EL saure Sahne
  • Cayennepfeffer
 

Zubereitung:

Rotkohl

  1. äußeren Blätter vom Rotkohl entfernen, Kohl vierteln, Strunk entfernen
  2. Kohl in feine Streifen in eine Schüssel hobeln
  3. mit 1 TL Salz würzen
  4. Essig dazugeben
  5. Kohl mindestens 5 Stunden oder über Nacht marinieren

Forelle 

Forelle Zimmertemperatur annehmen lassen

 

Fertigstellung Rotkohl

  1. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden
  2. Apfel vierteln, schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden
  3. Schmalz in einem Topf erhitzen
  4. Zwiebel und den Apfel darin andünsten
  5. Kohl dazugeben und kurz mitdünsten
  6. Zucker dazugeben und karamellisieren
  7. Mit Orangensaft ablöschen
  8. Orangenmarmelade und 2 EL Preiselbeeren zum Kohl geben
  9. mit Wein ablöschen
  10. Orangenschale, Zimt, Gewürznelke und Lorbeerblatt in ein Gewürzsäckchen oder einen Einwegteebeutel füllen und dazugeben
  11. Mit der Brühe aufgießen
  12. Kohl zugedeckt bei mittlerer Hitze etwas 30 Minuten weich garen
  13. Gewürze wieder entfernen
  14. Suppe im Küchenmixer oder mit dem Stabmixer pürieren
  15. nach Belieben durch ein feines Sieb passieren
  16. Sahne dazugeben
  17. Suppe nochmals aufkochen lassen
  18. Mit dem Stabmixer kurz aufmixen

Forelle 

  1. Forelle filitieren, Haut und Gräten entfernen
  2. in Stücke zupfen und in vorgewärmte tiefe Teller verteilen

Anrichten

Blaukrautsuppe mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken und um die Filets gießen. Mit Preiselbeeren und saurer Sahne garnieren.

 

 

Rezept: Hans Jörg Bachmeier

Quelle: BR-Einfach.Gut.Bachmeier

 

Print Friendly and PDF
Kommentare: 1
  • #1

    Sabine (Montag, 15 Februar 2016 19:07)


    Schade, dass es zu diesem Rezept keinen Eintrag gibt.
    Es hört sich sehr gut an und werde es auf jeden Fall probieren.