Krautwickerl


Zutaten für 6 Personen:

  • 1 Spitzkohl
  • Salz
  • 2 Brötchen vom Vortag
  • 50ml lauwarme Milch
  • 2 Zwiebeln
  • 60g Butter
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 Ei
  • 150g Schweinefilet
  • 1 EL Öl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 100g gemischtes Hackfleisch
  • 1/2 TL getrockneter Majoran
  • 6 dünne Scheiben Räucherspeck (Wammerl)
  • je 1 Zweig Rosmarin & Thymian
  • 1 Stiel Petersilie
  • 50g Räucherspeck (Wammerl) in Würfel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe

 

Zubereitung:

Vom Spitzkohl die äußeren Blätter entfernen, 6 große Kohlblätter beiseite legen,

den restlichen Kohl vierteln und den harten Strunk entfernen. Die beiseite gelegten Spitzkohlblätter in kochendem Salzwasser 2 Minuten bissfest blanchieren und in eiskaltem Wasser abschrecken. Die Blätter auf einem Küchentuch verteilen. Ein zweites Küchtentuch darauflegen und die Kohlblätter mit dem Nudelholz flach rollen.

 

Die Brötchen in kleine Würfel schneiden und in der lauwarmen Milch einweichen. 

 

Eine Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne 1 EL Butter erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Petersilie unterrühren.

 

Die Brötchen ausdrücken und in eine Schüssel geben.

Das Ei verquirlen und mit der gedünsteten Zwiebel untermischen.

 

Das Schweinefilet in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin rundum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und zur Brötchenmischung geben. Das Hackfleisch untermischen, die Masse mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und kühl stellen.

 

Jeweils ein Sechstel der Fleischfüllung auf einem blanchierten Kohlblatt verteilen und dieses zu einem flachen Päckchen (Wickerl) aufrollen. Mit 1 Speckscheibe umwickeln und mit einem Holzspießchen verschließen.

 

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

 

Die restliche Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. 

Die Kräuter waschen und trocken schütteln.

 

Die übrige Butter in einem Bräter erhitzen und die Zwiebel darin andünsten.

Die Kohlviertel halbieren, mit den Speckwürfeln dazugeben und anbraten.

Die Kräuter waschen, trocken schütteln, zu einem Sträußchen binden und hinzufügen. Die ungeschälte Knoblauchzehe andrücken und ebenfall dazugeben.

Mit der Brühe ablöschen. Die Krautwickerl hineinlegen und zugedeckt im Ofen etwa 30 Minuten garen.  Dann den Deckel abnehmen und 10 Minuten weitergaren.

 

Die Krautwickerl aus dem Ofen nehmen und mit den Kohlstücken auf Teller verteilen.

 

 

Rezept: Hans Jörg Bachmeier

Quelle: Einfach.Gut.Bachmeier - Verlag Zabert & Sandmann

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0