Angelika Schwalber: Winterzauber-Lebkuchen mit Frucht-Gelee


Zutaten für ca. 70 Stück:

  • 130 g Honig
  • 70 g Butter
  • 1/2 TL Hirschhornsalz
  • 5 Eiweiß
  • 80 g Marzipanrohmasse
  • 100 g Orangeat
  • 200 g Zucker
  • Salz
  • 200 g geriebene Mandeln
  • 50 g Mandelblättchen
  • 120 g Mehl
  • 3 TL Lebkuchengewürz
  • 2 TL Kakaopulver
  • 1 Msp. Vanillemark
  • 1 Msp. abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
  • 5 – 6 EL Quitten-Himbeer-Gelee (ersatzweise Himbeer-, Johannisbeer- oder Orangengelee)
  • 3 – 4 EL Puderzucker

 

Zubereitung:

Am Vortag Honig und Butter in einem Topf erhitzen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

 

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

 

Das Hirschhornsalz mit 1 EL Eiweiß in einer Tasse verrühren. Marzipanrohmasse in kleine Stücke schneiden. Das Orangeat fein hacken. Die restlichen Eiweiße mit dem Zucker und 1 Prise Salz zu einem cremigen Schnee schlagen. Die Marzipanrohmasse nach und nach unter den Eischnee rühren. Das Orangeat untermischen.

 

Die geriebenen Mandeln und die Mandelblättchen mit dem Mehl, dem Lebkuchengewürz und dem Kakaopulver mischen. Dann unter die Eischneemasse heben. Die Honigbutter mit dem Vanillemark und der Zitronenschale dazugeben. Zuletzt das Hirschhornsalz mit dem Eiweiß unterrühren.

 

Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech (38 x 28 cm) geben, gleichmäßig verstreichen und im Ofen auf der mittleren Schiene 20 bis 25 Minuten backen, herausnehmen und abkühlen lassen.

 

Den Lebkuchen quer halbieren (19 x 28 cm) und eine Hälfte mit 3 bis 4 EL Quitten-Himbeer-Gelee bestreichen. Die andere Kuchenhälfte darauf legen. Den Kuchen über Nacht kühl stellen.

 

Am nächsten Tag das restliche Gelee in einem Topf erwärmen, glatt rühren und die obere Kuchenseite damit bestreichen. Trocknen lassen.

 

Den Puderzucker mit etwas Wasser zu einer Glasur verrühren, den Kuchen damit bestreichen und die Glasur fest werden lassen. Den Kuchen in etwa 4 x 2 cm große Schnitten schneiden und in gut verschließbaren Dosen aufbewahren.

 

 

Rezept: Angelika Schwalber

Quelle: BR-Herzhaft & süß

 

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0