Dampfnudeln

Herzhaft gefüllt


Zutaten für 4-6 Personen:

1 Grundrezept salziger Hefeteig
250 g gemischtes Hackfleisch
½ Brötchen vom Vortag
⅛ l Milch
1 Zwiebel
EL Butter
50 g gewürfelter Speck
2-3 Knoblauchzehen
1-2 Chilis (je nach Schärfebedürfnis)
glatte Petersilie
Salz
Pfeffer
etwas Delikatesspaprika
1 Spritzer Worcestershiresoße
nach Belieben auch gemahlener Kreuzkümmel und Bockshornklee
1 Eigelb
TL Senf
Paprikapulver zum Bestäuben

 

 

Zubereitung:

Den Teig wie beschrieben ansetzen und gehen lassen.

 

Für die Hackfleischfüllung das Brötchen mit heißer Milch beträufeln und einweichen.

 

Die Zwiebel fein würfeln (oder reiben) und in der heißen Butter andünsten.

Den sehr fein gewürfelten Speck und Knoblauch mitbraten.

Ebenso die entkernten und fein gewürfelten Chilis sowie die gehackte Petersilie.

 

Diese Mischung abkühlen lassen, dann mit dem ausgedrückten Brötchen und Hackfleisch mischen und das Eigelb hinzufügen. Die Masse sehr gut würzen – mit Salz, Pfeffer, etwas Delikatesspaprika und Worcestershiresoße und durchaus auch mit Kreuzkümmel und dem wundervoll exotischen Bockshornklee.

Nach Belieben zum Schluss den Senf untermischen.

 

Den Teig wie beschrieben ausrollen.

Kreise ausstechen, jeweils einen Löffel Füllung in die Mitte setzen, den Teig darüber verschließen und Bällchen formen.

 

Die gefüllten Dampfnudeln mit der Nahtstelle nach unten auf einer bemehlten Fläche nochmals gehen lassen. Dann mit etwas Abstand voneinander auf ein mit Öl bepinseltes Dämpfsieb setzen. Zugedeckt über Dampf etwa 8-10 Minuten garen.

Sie sind dann aufgegangen und prall, und die Füllung ist gar.

 

Vor dem Servieren nach Belieben mit Paprikapulver bestäuben.

 

Beilage: Man isst sie aus der Hand, als kleinen Imbiss oder mit einem Salat als vollständige Mahlzeit. Mundgerechte kleine Dampfnudeln sind zudem ein hübscher Bissen zum Aperitif.

 

Rezept: Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Quelle: WDR-Kochen mit Martina & Moritz vom 23.2.2013  "Küchenklassiker"

 

Kommentare: 0