Pasta-Teig

Grundrezept


Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 Eigelbe
  • ½TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • Mehl zum Ausrollen

 

Zubereitung:

Mehl auf die Arbeitsfläche häufen, eine Kuhle in die Mitte drücken, Eier und Eigelb dort hineingeben, dann Salz und Öl. Zuerst alles Flüssige mit einer Gabel verrühren, dabei so viel Mehl vom Rand einarbeiten, bis ein dicker Brei entstanden ist. Anfangs ist der Teig krümelig, daher so lange kneten, bis daraus ein fester Teig entstanden ist.

 

In der Küchenmaschine:

Alle Zutaten auf starker Stufe rasch zum festen Teig verarbeiten. Herausholen, dann von Hand durchwalken. Auf jeden Fall muss der Teig dann ruhen - in einen Gefrierbeutel gewickelt, damit er nicht austrocknet, mindestens eine halbe Stunde, aber nicht im Kühlschrank. Sonst wird er hart und bröckelig.

 

Anschließend mit der Nudelmaschine zu dünnen Bändern auswalzen. Dabei die Walzen nach jedem Durchgang immer enger stellen, bis das Teigband lang und dünn genug ist.

 

Bevor sie zu Nudeln geschnitten werden die Teigbänder zum Trocknen über einen Besenstiel hängen, der mit Alufolie umwickelt ist (wegen der Sauberkeit). Das ist wichtig, sonst kleben die Nudeln zusammen.

 

Rezept: Martina Meuth & Bernd Neuner-Duttenhofer