Süße Dampfnudeln


 

Zutaten für 4 - 6 Personen:

1 Grundrezept Hefeteig (mit Zucker nach Geschmack)
EL Butter
EL brauner Rohrzucker
½ Tasse Milch oder Wasser

 

Zubereitung:

  1. Teig wie beschrieben ansetzen und gehen lassen
  2. auf 2,5 cm Dicke ausrollen und mit einem Glas Kreise ausstechen
  3. diese Kreise zu Bällchen formen
  4. nochmals auf einer bemehlten Arbeitsfläche gehen lassen
  5. in einem breiten, möglichst schweren Topf, der die Hitze gut leitet, Butter schmelzen und den Zucker darin sanft karamellisieren
  6. Hefe-Bällchen nebeneinander hineinsetzen, sodass sie sich gerade berühren
  7. Milch angießen, die sofort aufkocht
  8. unverzüglich den Deckel auflegen
  9. Ca. 5-6 Minuten dämpfen

 

Ob die Dampfnudeln gar sind, kann man hören & riechen:

Es knackt und knistert im Topf und es riecht nicht mehr nach Teig, sondern duftet nach Mehl.

 

Beilagen: 

Vanillesoße, Apfel- oder Kirsch-Kompott oder eine Soße aus pürierten Himbeeren.

 

Salzige oder neutrale Dampfnudeln passen gut als Happen zum Glas Wein oder sind eine wunderbare Beilage zu Gerichten mit viel Soße wie zum Beispiel Gulasch.

 

Tipp: 

Salzige Dampfnudeln werden in Butter angedünstet, mit einer guten Salzprise gewürzt und dann mit Wasser oder Brühe angegossen.

 

 

Rezept: Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Quelle: WDR-Kochen mit Martina & Moritz vom 23.2.2013 - "Küchenklassiker"

 

Print Friendly and PDF
Kommentare: 1