Lamm-Stelzen im Bohnen-Kräuter-Sud aus dem Schnell-Kochtopf


Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Bund Suppengemüse
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 TL Koriandersaat
  • 2 Sternanis
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 2 Lammstelzen á 450 g
  • 30 ml Olivenöl
  • 3 Zweige Thymian
  • 1 Knolle Knoblauch, jung
  • 200 ml Weißwein
  • 600 ml Lammfond
  • 400 g kleine, neue Kartoffeln
  • 400 g Saubohnen
  • 400 g Buschbohnen
  • 4 Zweige glatte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer


Zubereitung:

  1. Suppengemüse putzen, waschen und in walnussgroße Würfel schneiden
  2. Zwiebel abziehen und ebenfalls in Würfel schneiden
  3. Koriander, Sternanis und Pfeffer im Mörser grob zerstoßen
  4. Lammstelzen waschen und trockentupfen
  5. Fleisch grob von Fett und Sehnen befreien
  6. mit Salz und den gestoßenen Gewürzen einreiben
  7. Olivenöl in einem Schnellkochtopf erhitzen und die Lammstelzen darin anbraten
  8. Knoblauchknolle waagerecht halbieren
  9. Gemüse, Thymian und den halbierten Knoblauch zugeben
  10. alles einige Minuten anbraten, bis sich Röststoffe am Boden bilden
  11. mit Weißwein und Lammfond angießen
  12. Deckel schließen und aufkochen, bis 2 Ringe am Ventil des Schnellkochtopfes zu sehen sind
  13. Hitze reduzieren und die Stelzen 15-25 Minuten köcheln lassen
  14. Kartoffeln in der Schale gründlich reinigen
  15. Bohnen putzen und waschen
  16. Saubohnenkerne aus den Hülsen trennen
  17. Buschbohnen in 3cm lange Stücke schneiden
  18. Schnellkochtopf abampfen lassen, öffnen und die Lammstelzen herausnehmen
  19. Sud durch ein Sieb in einen Topf gießen
  20. Kartoffeln hineingeben und 6-8 Minuten darin garen
  21. Bohnenkerne und geschnittenen Bohnen zugeben und weitere 5-8 Minuten garen
  22. den Sud nochmals mit Salz und Pfeffer würzen
  23. Petersilie kleinhacken, zugeben  


Anrichten:

Den Sud mit dem Gemüse in tiefen Tellern verteilen.

Die Lammstelzen zerteilen und auf dem Gemüse anrichten.


Rezept: Johann Lafer

Prominenter Gast: Guido Knopp

Quelle: ZDF - Lafer!Lichter!Lecker! Sendung vom 3.7.2010


comments powered by Disqus