Pistazien-Crêpe mit Beeren-Ragout


Zutaten für 4 Personen:

  • 25 g fein gemahlene Pistazien
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Milch
  • 2 Eier
  • 25 g Butter
  • Butterschmalz zum Braten
  • 150 ml Rotwein
  • 3 EL Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • ½ Zitrone
  • 1 TL Speisestärke
  • 500 g gemischte frische Beeren/( Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren
  • 30 g Zucker
  • 2 Eigelbe
  • 70 ml Weißwein
  • 30 g Mandelblättchen
  • 1 EL Zucker

 

Zubereitung:

Pistazien, Mehl, Salz und Zucker mischen. Eier und Milch zufügen und zu einem glatten Teig verrühren. Butter schmelzen und unter den Teig mischen. 10 Minuten ruhen lassen.

 

Eine  Crêpe-Pfanne dünn mit Butterschmalz ausstreichen, etwas Teig hineingeben und durch Schwenken gleichmäßig in verteilen. Auf beiden Seiten goldgelb backen und beiseite stellen. So fortfahren, bis etwa 6-8 Crêpes entstanden sind.

 

100g Beeren beiseite stellen. Für das Beeren-Ragout den Rotwein mit Zucker, ausgekratztem Vanillemark und fein abgeriebener Zitronenschale aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Speisestärke in 2 EL Wasser anrühren und den Sud damit binden, 1 Minute kochen lassen, vom Herd nehmen und über die Beeren geben. Vorsichtig unterheben.

 

Die fertigen Crêpes mit dem Beeren-Ragout füllen, aufrollen und in eine Auflaufform schichten.

 

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

Zucker, Eigelbe und Weißwein in einer Schlagschüssel verrühren und über einem heißen Wasserbad dickschaumig aufschlagen. Die Sabayon über den Crêpes verteilen, restliche Beeren, Mandelblättchen und Zucker darüber streuen. Im Backofen 10 Minuten überbacken. 

 

 

 

Rezept: Johann Lafer

Quelle: Lafer! Lichter! Lecker! 23.5.2015

Prominenter Gast: Patrik Fichte

 

Spargel-Bouillabaisse mit Heilbutt, Lachs, Garnelen und Basilikum-Aioli von Johann Lafer

 

Print Friendly and PDF
Kommentare: 0