Lafers: Rösti-Torte mit Lachs und Wodka-Crème fraîche


Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Kartoffeln
  • 300 g geräucherter Lachs
  • 3 EL Butterschmalz
  • 2 Beete Shizo Kresse
  • 1 Dose Lachskaviar
  • 150 g Feldsalat
  • 1 Limette
  • 2 cl Wodka
  • 1 Bund Petersilie
  • 30 g Macadamianüsse
  • 150 g Crème fraîche
  • 1 TL Dijon Senf
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico bianco
  • Salz
  • Pfeffer

 

 

Zubereitung:

Kartoffeln waschen, schälen und zu feinen Fäden schneiden. 

Butterschmalz portionsweise in einer beschichteten Pfanne erhitzen. 1/3 der Kartoffelfäden in die Pfanne geben, gleichmäßig verteilen, gut andrücken und goldbraun braten. Das Rösti wenden und ebenso goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. So fortfahren, bis drei Rösti entstanden sind.

 

Den geräucherten Lachs in feine Scheiben schneiden. 

Limette halbieren und den Saft einer Limettenhälfte pressen. Petersilie fein hacken.

Crème fraîche mit Lachskaviar, Limettensaft, Wodka und einem Esslöffel Petersilie verrühren, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Ein Rösti auf eine Platte legen. Zunächst den Lachs darauf legen, danach etwas von der Wodka-Crème-fraîche darauf verteilen. Im Anschluss wieder ein Rösti darauf legen und so fortfahren, bis die Röstis, der Lachs und die Wodka-Crèmefraîche aufgebraucht sind.

 

Feldsalat putzen, waschen und trocken schleudern. Macadamianüsse mit Balsamico bianco, Dijon Senf, Öl, Salz und Pfeffer in den Mixer geben und gut mixen. Ein wenig der Vinaigrette auf die Teller streichen und den Feldsalat darauf verteilen. 

 

Anrichten:

Die Rösti-Torte in Stücke schneiden, je ein Tortenstück anrichten und etwas Wodka-Crème-fraîche auf das Rösti geben. Shizo Kresse mit einer Schere schneiden und auf das Tortenstück damit garnieren.

 

 

Rezept: Johann Lafer

Prominenter Gast: Marion Kracht

Quelle: ZDF - Lafer! Lichter! Lecker! vom 2.2.2008

 

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0