Schmand-Törtchen mit Rote-Grütze-Eis


Zutaten für 4 Personen:

Für die Schmand-Törtchen:

  • 100g Mehl
  • 65g Butter
  • 35g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Butter und Mehl für die Form
  • 4 Tartelett-Formen á 8cm Durchmesser
  • Hülsenfrüche zum Blindbacken
  • Mehl zum Bearbeiten
  • 200g Schmand
  • 50g Sahne
  • 50g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 1 gehäufter TL Speisestärke
  • 1 Vanilleschote
  • 2cl Whiskeylikör

 

Für das Rote Grütze-Eis:

  • 1kg gemischte frische Beeren 
  • (Himbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren, Erdbeeren)
  • 1/2 Zitrone
  • 2 EL Puderzucker
  • 150ml Rotwein
  • 150g Zucker
  • Minze zum Garnieren

 

Zubereitung des Teiges:

Aus Mehl, Butter, Zucker und Salz einen Mürbeteig kneten, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.

Die Förmchen ausfetten und mehlieren, den Backofen auf 160°C vorheizen.

 

Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen, 4 Kreise in Förmchengröße ausstechen und in die Förmchen legen. Mit Backpapier belegen und mit den Hülsenfrüchten bedecken. Im Backofen 15 Minuten backen, herausnehmen, Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und kurz abkühlen lassen.

 

Für den Belag Schmand mit Sahne, Zucker, Eigelb, Stärke, ausgekratztes Vanillemark und dem Whiskeylikör verrühren und in die vorgebackenen Tarteletts füllen.

Im Backofen bei 160°C ca. 20 Minuten backen.

 

Für das Eis die Beeren verlesen, kurz abbrausen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Etwa 200g Beeren in eine Schüssel geben und mit Zitronensaft und Puderzucker marinieren.

 

Rotwein, Zucker und ausgekratzte Vanilleschote zusammen aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Beeren zugeben, einmal aufwallen lassen und in eine flache Form füllen und abkühlen lassen.

Alles in einem Glasmixer fein pürieren, nach Belieben durch ein Sieb streichen und in einer Eis-Maschine cremig gefrieren lassen.

 

Die Törtchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und aus den Förmchen lösen.

Auf einer Platte anrichten, mit frischer Minze garnieren und je eine Kugel Rote Grütze Eis dazu servieren.

 

 

Rezept: Johann Lafer

Prominenter Gast: Peter Kraus

Quelle:  ZDF-Lafer!Lichter!Lecker! vom 3.8.2013

 

Print Friendly and PDF


Kommentar schreiben

Kommentare: 0