Steckrüben-Suppe

mit Curryschaum und Tempura-Garnelen


Zutaten:

  • 400 g Steckrübe
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Butter
  • 1 TL Zucker
  • 700 ml Gemüsefond
  • Salz
  • Pfeffer aus der Gewürzmühle
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Currypulver
  • 300 ml Gemüsefond
  • 200 ml Kokosmilch
  • 100 g Reismehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 200 ml Eiswasser
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Currypulver
  • 1 L Erdnussöl zum Ausbacken
  • 12 Riesengarnelen, küchenfertig geputzt
  • 2 EL Speisestärke
  • 100 g kalte Butterwürfel
  • Koriander zum Garnieren

 

Zubereitung:

Die Steckrübe waschen, schälen und grob würfeln. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und würfeln. Die Butter in einem Topf erhitzen Schalotten, Knoblauch und Steckrüben darin anbraten. Zucker zugeben, kurz anrösten. Mit dem Gemüsefond auffüllen und die Steckrüben weich kochen.

 

Für den Curryschaum die Schalotten und den Knoblauch schälen und würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen, beides darin anschwitzen. Currypulver darüber stäuben und anrösten. Mit dem Gemüsefond und der Kokosmilch auffüllen. 10 Minuten köcheln lassen.

 

Für den Tempurateig das Reismehl mit Backpulver, Salz, Currypulver und dem Eiswasser glatt rühren. Erdnussöl in einem Topf auf etwa 160 Grad erhitzen. Die Garnelen in der Speisestärke wenden und durch den Tempurateig ziehen. Die Garnelen im heißen Fett etwa zwei Minuten goldbraun und knusprig ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und leicht salzen.

 

Die Steckrüben-Suppe fein pürieren, 50 g kalte Butter untermixen und alles mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Den Currysud mit Salz und Pfeffer würzen, die restliche kalte Butter zugeben und mit einem Pürierstab schaumig aufmixen.

 

Die Steckrüben-Suppe in Gläser füllen und den Curryschaum darauf geben. Die Garnelen auf Holzspieße stecken und über den Glasrand hängen. Mit Koriander garnieren.

 

Rezept: Johann Lafer

Quelle: Lafer! Lichter! Lecker! 23.1.2016

Prominenter Gast: Fritz Karl

 

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0