Forellenfilets

mit Kürbis-Kartoffel-Püree & Petersilien-Sauce


ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN:

Für die Forellen:
  • 4 Forellenfilets mit Haut
  • ½ Zitrone
  • 2-3 EL Mehl
  • 30 ml Rapsöl
  • 30 g Butter
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Sahne
  • ½ Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer aus der Gewürzmühle

 

Für das Püree:

 

  • 400 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • 400 g Muskatkürbis
  • 150 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Butter
  • Muskatnuss

 

ZUBEREITUNG:

Für den Fisch

 

  1. Forellenfilets mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen
  2. Hautseite in Mehl tauchen, überschüssiges Mehl abschütteln
  3. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen
  4. Forellenfilets darin auf der Hautseite goldbraun anbraten
  5. Filets wenden, Butter zugeben
  6. Pfanne vom Herd nehmen
  7. Forellenfilets daraufhin 5 Minuten garziehen lassen
  8. Fisch in eine Auflaufform legen
  9. im Backofen bei 70 Grad warm stellen

 

Für das Püree

 

  1. Kartoffeln waschen, schälen und grob würfeln
  2. Kürbis entkernen, schälen und ebenfalls grob würfeln
  3. beides in einen Topf geben, mit etwa 2 cm Wasser auffüllen
  4. bei geschlossenem Deckel 15-20 Minuten weich garen
  5. Zwiebel schälen und klein würfeln
  6. Milch, Butter und Zwiebelwürfel in einem Topf aufkochen
  7. kräftig mit Salz und Muskat abschmecken
  8. fertig gegarte Kartoffel- und Kürbiswürfel abgießen
  9. Milch-Butter-Mischung zugeben
  10. mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken
  11. Püree nochmals abschmecken

 

Für die Sauce

 

  1. Bratensatz mit Gemüsebrühe und Sahne auffüllen
  2. 10 Minuten leise köcheln lassen
  3. Petersilie abbrausen, trocknen, Blätter klein hacken
  4. Petersilie kurz vor dem Servieren unter die Sauce mischen
  5. das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen

 

Anrichten
Kürbis-Kartoffel-Püree auf Tellern anrichten. Je ein Forellenfilet darauflegen, mit Petersilien-Sauce beträufeln.
Rezept: Horst Lichter
Prominenter Gast: Collien Ulmen-Fernandes

 

Lafer!Lichter!Lecker! - Sendung vom 4.1.2014                      

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0