Gebratene Forellenfilets mit Nussbutter-Kartoffeln & Rettich-Salat


Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Forellenfilets
  • 500 g kleine Kartoffeln (z.B. Drillinge)
  • 1 Zitrone
  • 2 EL Rapsöl
  • 30 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 30 g Haselnüsse
  • 30 g Walnüsse
  • 30 g Butter
  • 1 weißer Rettich
  • 1 TL Zucker
  • 3 EL Weißweinessig
  • 2 EL Rapsöl
  • ½ Bund Kerbel

 

Zubereitung:

Die Kartoffeln gründlich waschen und mit der Schale in einem Topf knapp mit Wasser bedeckt weich garen, dann abgießen.

 

Die Forellenfilets mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Das Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Filets darin auf der Hautseite knusprig anbraten. Die Filets wenden, die Butter dazugeben, die Pfanne vom Herd ziehen und die Filets 3 Minuten garziehen lassen.

 

Die Nüsse grob hacken und mit der Butter in eine Pfanne geben. Butter aufschäumen lassen, Kartoffeln zugeben und diese 2-3 Minuten in der Nussbutter schwenken. Anschließend mit Salz würzen.

 

 

Für den Salat den Rettich waschen, schälen und in dünne Scheiben hobeln. Danach leicht salzen und den Rettich kurz durchkneten. 5 Minuten ziehen lassen, dann das entstandene Wasser abgießen.

 

Den Rettich mit Zucker, Essig, Öl marinieren und nach Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Kerbel abbrausen, trocken schütteln, grob zupfen und anschließend unter den Salat mischen.

 

 

 

Zum Anrichten die Kartoffeln und Forellenfilets auf die Teller verteilen, mit der Nussbutter beträufeln und den Salat dazu servieren.

 

 

 

Rezept: Horst Lichter

Quelle: Lafer! Lichter! Lecker! 7.6.2014

Prominenter Gast: Margarethe Schreinemakers

 

Spargel-Salat mit gebratenen Garnelen von Horst Lichter

 

Print Friendly and PDF
Kommentare: 0