Seelachsfilet im Parma-Schinken-Mantel mit Pesto & Zwiebel-Kartoffel-Stampf


Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Seelachsfilets à 180g
  • 8 Scheiben Parma-Schinken
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 EL Pinienkerne
  • 20 g Parmesan, am Stück
  • 7 EL Olivenöl
  • 1 kg Kartoffeln, mehlig
  • 400 g Zwiebeln
  • 2 EL Butterschmalz
  • 500 ml Buttermilch
  • 30 g Butter
  • 1 Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer


Zubereitung:

Vorbereitung für's Zwiebel-Kartoffel-Stampf

  1. Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen
  2. Kartoffeln schälen
  3. Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen
  4. Kartoffeln darin garen, abgießen und ausdampfen lassen
  5. Zwiebeln abziehen und in feine Ringe schneiden
  6. 2 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen
  7. Zwiebelringe unter häufigem Rühren goldgelb braten
  8. Zwiebeln mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen

Für das Pesto

  1. Blättchen des Basilikums von den Stielen zupfen und grob zerkleinern
  2. Parmesan reiben
  3. Basilikum mit Pinienkernen, Parmesan und 5 EL Olivenöl fein pürieren
  4. mit Salz und Pfeffer abschmecken


Für den Seelachs

  1. die Filets waschen, trockentupfen und beidseitig mit Pfeffer würzen
  2. jedes Filet mit 2 Scheiben Parma-Schinken umwickeln
  3. übriges  Olivenöl in einer Pfanne erhitzen
  4. Fischfilets von jeder Seite scharf anbraten
  5. ein Backblech mit etwas Butter einfetten
  6. Filets auf das Backblech geben und etwa 7 Minuten im Ofen fertig garen


Für den Zwiebel-Kartoffel-Stampf

  1. Buttermilch mit der übrigen Butter in einem Topf erwärmen. Sie darf nicht kochen!
  2. gegarten Kartoffeln mit einem Stampfer grob zerdrücken
  3. nach und nach die Buttermilchmischung unterrühren, bis eine cremige Masse entsteht
  4. Zwiebeln mit einem Holzlöffel unterheben
  5. mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken


Anrichten

Die Fischfilets auf Tellern verteilen, mit etwas Pesto beträufeln und mit dem Zwiebel-Kartoffel-Stampf anrichten.


Rezept: Horst Lichter

Prominenter Gast: Gundula Gause

Quelle: ZDF - Lafer!Lichter!Lecker! Sendung vom 3.7.2010


comments powered by Disqus