Nelson Müllers: Käse-Spätzle


Zutaten:

  • Grund-Rezept Spätzle
  • 150g Allgäuer Bergkäse
  • 150g Emmentaler
  • 6 kleinere Zwiebeln
  • etwas Mehl
  • Butterschmalz zum Braten
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zutaten für einen Spätzle-Grundteig:

  • 500 g Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 5 Eier (Größe M)
  • 220 ml lauwarmes Wasser
  • Salz
  • weißer Pfeffer

 

Zubereitung der Spätzle:
Alle Zutaten in der Rührschüssel so lange schlagen, bis Luftblasen entstehen. Dann den Teig ca. 10 Minuten ruhen lassen, anschließend nochmals schlagen. Der Teig sollte sich nun ziehen lassen, ohne zu reißen.

 

Ein Spätzle-Brett zunächst einmal kurz in heißes Wasser tauchen und das überschüssige Wasser abstreichen. Das Brett jetzt dünn und glatt mit dem Spätzleteig bestreichen. Nun das Spätzlebrett schräg über einen Topf mit ca. 4 Liter leicht siedendem Salzwasser halten und mit einem Teigschaber oder einer langen Palette mit einer Bewegung von oben nach unten lange Teigportionen abstechen und in das Wasser schaben. Die Spätzle ziehen lassen. Die oben schwimmenden Nudeln mit einem Schaumlöffel abschöpfen und warm halten. Den Vorgang wiederholen, bis der Teig verbraucht ist.

 

Mit Butter und nach Bedarf mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken und servieren.

 


Zubereitung der Käse-Spätzle:
Den Spätzle-Teig nach Grundrezept zubereiten. Beide Käsesorten reiben und mischen. Die Zwiebeln schälen, in feine Ringe hobeln,  in Mehl wenden und in einer Pfanne mit etwas Butterschmalz rösten und etwas salzen.

 

Eine Kasserolle etwas einfetten. Portionsweise Spätzle kochen und abwechselnd mit geriebenem Käse in die Kasserolle schichten und im vorgeheizten Backofen bei 120°C Ober- und Unterhitze warm halten.

 

Beim Servieren mit Salz und Pfeffer würzen und die gerösteten Zwiebeln darüber geben.



Rezept: Nelson Müller

Quelle: ZDF-zeit: Nelson Müllers Nudel-Check vom 23.1.2018

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0