Apfel-Birnen-Tarte

mit Weißwein-Sabayon


Zutaten für 4 Personen:

Für die Apfel-Birnen-Tartes:

  • 200g Blätterteig, tiefgekühlt
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • je 2 Äpfel (z.B. Jonagold) & 2 Birnen (z.B. Williams Christ)
  • 60g Marzipanrohmasse
  • 1 Eiweiß
  • 1 EL weiche Butter
  • 1 EL gemahlene Mandeln
  • 1 TL brauner Rum
  • 70g Aprikosen-Konfitüre
  • 1 EL Obstler

 

Für das Weißwein-Sabayon:

  • 100ml trockener (badischer) Weißwein
  • 2 EL Zucker
  • 2 Eigelb
  • 1 Msp. Vanillemark
  • Zimtpulver
  • Chilipulver

 

Zum Garnieren:

  • ca. 100g dunkle Weintrauben
  • 4 Minzespitzen
  • Puderzucker zum Bestäuben

 

 

Zubereitung:

Für die Apfel-Birnen-Tartes

  1. Blätterteig auftauen lassen, auf bemehlter Arbeitsfläche 2-3mm dick ausrollen und im Kühlschrank etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Äpfel und Birnen schälen, halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden.
  3. Marzipan mit dem Eiweiß glatt rühren, weiche Butter, Mandeln und Rum untermischen.
  4. Backofen auf 220°C vorheizen
  5. Aus der Blätterteigplatte mit einem großen runden Ausstecher (12-14cm Durchmesser) 4 Kreise ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  6. Mit der Marzipanmasse dünn bestreichen, dabei einen etwa 2 1/2cm breiten Rand frei lassen.
  7. Apfel-und Birnenscheiben dachziegelartig auf der der Marzipanmasse verteilen.
  8. Tartes im Ofen auf unterster Schiene etwa 20 Minuten backen, bis die Unterseite goldbraun ist
  9. Aprikosen-Konfitüre in einem kleinen Topf erwärmen, vom Herd nehmen, den Obstler dazugeben und mit dem Stabmixer verrühren.
  10. Die frisch gebackenen Tartes dünn mit der Aprikotur bestreichen.

 

Für das Weißwein-Sabayon

  1. Wein mit Zucker, Eigelben, Vanillemark und je 1 Prise Zimt und Chilipulver in einer Schüssel verrühren
  2. im heißen Wasserbad zu einem feinporigen, sämigen Schaum aufschlagen.

 

Zum Garnieren

Trauben waschen und trockentupfen

Die noch warmen Apfel-Birnen-Tartes mit dem Weißwein-Sabayon auf Tellern anrichten. Beides mit den Trauben und der Minze garnieren und mit Puderzucker bestäuben.

 

 

Rezept: Alfons Schuhbeck

Quelle:  Meine Küche der Regionen - Bodensee - Zabert Sandmann Verlag

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0