Schuhbecks: Hackbraten mit Karotte & Zucchini


Zutaten für 4 Personen:

  • 90g Weißbrot
  • 80ml lauwarme Milch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • 1 Karotte
  • Salz
  • 1/2 Zucchino
  • 100g Kalbsbrät
  • 1-2 EL Sahne
  • 150g Kalbshackfleisch
  • 350g Schweinehackfleisch
  • 2 Eier
  • 1 TL scharfer Senf
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • getrockneter Majoran (oder getrocknetes Bohnenkraut)
  • Cayennepfeffer
  • 1-2 EL Petersilie (grob geschnitten)
  • Öl für die Form

 

Zubereitung:

Das Weißbrot entrinden und in der Milch einweichen. 

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei milder Hitze glasig dünsten.

 

Die Karotte putzen, schälen und in 1/2cm große Würfel schneiden. In kochendem Salzwasser bissfest garen, abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Den Zucchino putzen, waschen und ebenfalls in 1/2 cm große Würfel schneiden.

 

Den Backofen auf 160°C vorheizen.

 

Das Kalbsbrät mit der Sahne glatt rühren. Die beiden Hackfleischsorten und das Kalbsbrät mit dem Weißbrot, den Eiern, dem Senf sowie den Zwiebel-und Gemüsewürfeln gut mischen, sodass eine feste Masse entsteht.

 

Die Hackbratenmasse mit Salz, Muskatnuss sowie jeweils 1 Prise Majoran und Cayennepfeffer kräftig würzen. Zuletzt die Petersilie untermischen.

 

Die Hackmasse in eine gefettete, runde ofenfeste Form oder in eine mit Backpapier ausgelegte Springform streichen. Den Hackbraten im Ofen auf der mittleren Schiene 35 bis 40 Minuten garen. Zum Servieren in Stücke schneiden.

 

Schuhbecks Küchentipp:

Um zu testen, ob die Hackfleischmasse ausreichend gewürzt ist, können Sie nach dem Abschmecken ein kleines Probepflanzerl braten, bevor Sie den ganzen Braten garen.

So müssen Sie die Hackmasse nicht roh probieren.

 

Zum Hackbraten passt ein knackiger Blattsalat mit Schnittlauchsauce, Kartoffel-Gurken-Salat oder Kartoffel-Radieserl-Salat.

 

 

Rezept: Alfons Schuhbeck

Quelle: Meine Küche der Regionen - Verlag Zabert & Sandmann

 

Schuhbecks Hackbraten mit Paprika und Bohnenkraut

 

 

Kommentare: 0