Hausgemachtes Gemüsebrühpulver


Zutaten für ca. 300g (ergibt 8 - 10 Liter)

  • 2 Zwiebeln (a´ca. 200g)
  • 250g Lauch
  • 300g Karotten
  • 300g Knollen-Sellerie
  • 100g Champignons
  • 4 Scheiben Ingwer
  • 100g Petersilie (Blätter und Stiele, frisch geschnitten)
  • 3 Zweige Liebstöckel (frisch geschnitten)
  • 4 Knoblauchzehen (in Scheiben)
  • 80g Salz

 

 

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 80°C Umluft vorheizen und 3 Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  3. Lauch putzen, längs halbieren, gründlich waschen und klein schneiden.
  4. Karotten und Sellerie schälen und grob raspeln.
  5. Champignons putzen, falls nötig, trocken reiben und grob zerkleinern.
  6. Ingwer schälen und klein hacken.
  7. Zwiebeln, Lauch, Karotten, Sellerie, Champignons, Ingwer, Petersilie, Liebstöckel und Knoblauch mischen und gleichmäßig auf die Backbleche verteilen.
  8. Die Gemüse-Kräuter-Mischung im Ofen 4 - 6 Stunden trocknen lassen.
  9. Anschließend in einem elektrischen Zerkleinerer portionsweise zu feinem Pulver mahlen.
  10. Das gemahlene Trockengemüse mit dem Salz mischen und das Gemüsebrühpulver gut verschlossen aufbewahren. 

Es hält sich bei kühler Zimmertemperatur (z.B. Speisekammer) etwa 1 Jahr.

 

Zur Herstellung einer Brühe auf 1/2 Liter Wasser 1 EL Gemüsebrühpulver geben,

aufkochen, einige Minuten ziehen lassen und nach Belieben abseihen.

 

 

Rezept: Alfons Schuhbeck

Quelle: Schuhbecks Meine bayerische Landküche

 

Download
Schuhbecks Gemüsebrühpulver.pdf
Adobe Acrobat Dokument 37.2 KB


Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Charlotte (Freitag, 16 Dezember 2016 13:29)

    Werter Herr Schubeck,
    eine Frage zu Ihren Rezept von der Gemüsebrühe, muss das Salz mit zerkleinert werden oder kommt es zuletzt dran?
    Mit freundlichen Gruß Charlotte

  • #2

    HappyM (Freitag, 16 Dezember 2016 15:18)

    Das Salz wird ganz zum Schluß mit dem gemahlenen getrocknetem Gemüse vermischt.

    Susanne Giertz von "Happy-Mahlzeit"

  • #3

    Charlotte (Samstag, 17 Dezember 2016 09:06)

    Hallo, noch eine Frage, nehme ich da feines Salz? Danke Charlotte
    Schönes Weihnachtsfest

  • #4

    HappyM (Samstag, 17 Dezember 2016 09:19)

    Ja, ganz normales feines Salz.

    Susanne Giertz von "Happy-Mahlzeit"

  • #5

    Charlotte (Donnerstag, 02 März 2017 18:00)

    Habe heute die Brühe zum zweiten Mal gemacht und bin ganz begeistert. Liebe Grüße Charlotte

  • #6

    Lilo Krause (Samstag, 11 Juli 2020 15:28)

    Meine Frage, wie soll das Gemüse aus sehen wenn es aus den Backofen kommt? Liebe Grüße Lilo

  • #7

    HappyM-Admin: Susanne (Samstag, 25 Juli 2020 20:38)

    Das Gemüse soll getrocknet aussehen.