Kräuter-Salz


Zutaten für ca. 100g

  • 100g naturbelassenes feinkörniges Meersalz (oder Steinsalz)
  • 1 TL getrocknetes Bohnenkraut
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • 1 TL getrockneter Rosmarin (fein gehackt)
  • 1 TL Thymianblätter (frisch geschnitten)
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • je 1 Msp. Knoblauch-, Vanille und Ingwerpulver

 

 

Zubereitung:

  1. Das Meersalz mit Bohnenkraut, Majoran, Rosmarin, Thymian und Oregano in einer Schüssel mischen. 
  2. Knoblauch-, Vanille und Ingwerpulver dazugeben.
  3. Die Mischung in passende Gefäße (z.B. Twist-Off-Gläser) füllen und gut verschließen.

 

Für ein Kräuter-Gewürz-Salz das fertige Kräutersalz mit etwa 2 TL Currypulver mischen. 

 

Haltbarkeit: Bei eher kühler Zimmertemperatur (z.B. Speisekammer) halten sich beide Kräutersalze etwa 2 Monate.

 

 

Schuhbecks Tipp:

Wenn Sie die getrockneten Kräuter selbst herstellen möchten, binden Sie sie locker zu kleinen Sträußchen und lassen sie an einem luftigen Ort trocknen.

Oder verteilen Sie die frischen Kräuter auf Backbleche und lassen sie im Ofen bei 80°C

etwa 4 Stunden trocknen. Anschließend die Kräuterblätter von den Stielen rebeln.

 

 

Rezept: Alfons Schuhbeck

Quelle:  Meine Bayerischem Landküche - Verlag Zabert/Sandmann

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0