Mutzenmandeln


Zutaten für ca. 40 Stück:

  • 2 Eier
  • 20g Marzianrohmasse
  • 100g Zucker
  • 200g Mehl
  • 2 1/2 EL Speisestärke
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 EL gehackte Mandelblättchen
  • 1 TL Rum
  • 1 TL Rosenwasser (aus der Apotheke)
  • 2 EL zerlassene Butter
  • 1 EL Sahne
  • Salz
  • 1 Msp. abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
  • Mehl zum Ausrollen
  • Öl zum Frittieren

 

 

Zubereitung:

Für den Mürbeteig

  1. 1 Ei trennen.
  2. Marzipanrohmasse auf der Küchenreibe grob raspeln.
  3. Eigelb mit der Marzipanrohmasse in einer Schüssel verkneten.
  4. Eiweiß, das restliche Ei und die Hälfte des Zuckers hinzufügen und alles einige Minuten schaumig rühren.
  5. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen.
  6. Mit den Mandeln, dem Rum, Rosenwasser, der zerlassenen Butter sowie der Sahne, 1 Prise Salz und der Zitronenschale hinzufügen und so lange kneten, bis der Teig glatt ist.
  7. Den Mürbeteig zu einem Ziegel formen und in Frischhaltefolie wickeln
  8. Teig im Kühlschrank etwa 3 Stunden ruhen lassen.

 

Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche etwa 1cm dick ausrollen und mit dem Ausstecher etwa 40 Plätzchen ausstechen.

 

Zum Frittieren in einem Topf reichlich Öl auf 160°C-170°C erhitzen und die

Teigplätzchen darin etwa 5 Minuten goldbraun ausbacken, dabei einmal wenden.

Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und im restlichen Zucker wenden.

 

 

Rezept: Alfons Schuhbeck

Quelle:  Meine deutsche Küche - Zabert Sandmann Verlag

Die rheinische Küche - BR-Sendung vom 18.8.2013

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0