Schuhbecks: Osterbrot


Rezept Schuhbecks Osterbrot

Zutaten für ein Brot von 500g:

Für den Teig:

  • 30g Orangeatwürfel
  • 3 EL Rum
  • 80g Rosinen
  • 250g Mehl
  • 75ml Milch
  • 20g Hefe
  • 3 Eigelb
  • 2 EL Zucker
  • Mark von 1/2 Vanilleschote
  • Salz
  • 1 Msp. abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
  • 75g weiche Butter
  • Mehl zum Verarbeiten
  • flüssige Butter zum Bestreichen

 

Für die Glasur:

  • 80g Aprikosenkonfitüre
  • 50g Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft

 

Zubereitung:

Orangeat mit 1 TL Rum vermischen und fein hacken. Rosinen mit dem restlichen Rum in ein Schälchen geben. Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. 

 

Die Milch in einem kleinen Topf lauwarm erhitzen. Die Hefe mit den Fingern zerbröckeln und in der Milch auflösen. Die Hefemilch in die Mehlmulde geben, mit etwas Mehl zu einer zähen Masse verrühren und ein wenig Mehl darüberstäuben. Den Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 15 Minuten gehen lassen, bis sich an der Oberfläche leichte Risse bilden.

 

Inzwischen die Eigelbe mit dem Zucker, dem Vanillemark, 1 Prise Salz und der Zitronenschale in einer Schüssel hellschaumig aufschlagen. Die Butter in einer zweiten Schüssel ebenfalls cremig schlagen.

 

Den Eierschaum zum Vorteig in die Schüssel geben und kurz mischen. Die Butter hinzufügen und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes oder in der Küchenmaschine zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Die Rumrosinen abtropfen lassen und mit dem Orangeat rasch unter den Hefeteig kneten.  

 

Den Teig zugedeckt etwa 20 Minuten gehen lassen. 

 

Den Hefeteig mit etwas Mehl zu einem runden Laib kneten und mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Die Teigkugel mit Butter bestreichen, rautenförmig einschneiden und mit einem Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort 20 bis 30 Minuten gehen lassen.

 

Backofen auf 170°C vorheizen.

 

Das Osterbrot im Ofen auf der mittleren Schiene 30 bis 40 Minuten hellbraun backen, herausnehmen und auskühlen lassen.

 

Die Aprikosenkonfitüre mit 2 EL Wasser aufkochen, mit dem Stabmixer pürieren und das Osterbrot damit bestreichen. Den Puderzucker in eine kleine Schüssel sieben und mit dem Zitronensaft und 1 bis 2 EL Wasser glatt rühren. Das Osterbrot mit dem Guss bestreichen.

 

 

Rezept: Alfons Schuhbeck

Quelle: Meine Bayerische Küche - Verlag Zabert & Sandmann

 

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0