Rügener Aal-Suppe

mit Schwarzbrot-Croûtons


Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 2-3 festkochende Kartoffeln (ca. 300g)
  • 1 Karotte
  • 80g Knollen-Sellerie
  • 800ml Gemüse-Brühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 getrocknete rote Chilischote
  • getrockneter Majoran
  • gemahlener Kümmel
  • 300g Räucher-Aal
  • 1 TL ganzer Kümmel
  • 1 TL Korianderkörner
  • 2 Scheiben Schwarzbrot (1cm dick)
  • 1 EL Butter
  • 80g Sahne
  • Salz
  • 1 Msp. abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
  • frisch geriebene Muskatnuss

 

 

Zubereitung:

Zwiebel schälen, Kartoffeln schälen waschen, Karotte und Sellerie putzen und schälen und alles in 1/2cm große Würfel schneiden.

 

Die Brühe in einem Topf zum Kochen bringen. Das Gemüse mit Lorbeerblatt, Chilischote sowie je 1 Prise Majoran und Kümmel hinzufügen und knapp unter dem Siedepunkt 20-30 Minuten weich garen.

 

Den Räucher-Aal häuten und den Tran mit einem Messerrücken entfernen.

Die Haut nach Belieben für eine klare Suppe beiseitelegen.

Die Filets von der Gräte lösen, kleine Gräten entfernen und die Filets in kleine Stücke schneiden.

 

Kümmel und Koriander in die Gewürzmühle füllen. 

Das Schwarzbrot in 1 1/2cm große Würfel schneiden. 

Butter in einer Pfanne erhitzen und die Brotwürfel darin bei mittlerer Hitze rundum goldbraun rösten. Mit der Mischung aus der Mühle würzen.

 

Das Gemüse in ein Sieb abgießen, dabei die Brühe auffangen. 1/4 der Gemüsewürfel mit der Sahne wieder in die Brühe geben und mit dem Stabmixer pürieren.

Die Suppe mit Salz, Zitronenschale und Muskatnuss würzen.

 

Das restliche Gemüse auf vorgewärmte tiefe Teller verteilen.

Die aufgeschäumte Suppe darübergeben und mit den Aalstücken und den Croûtons belegen. Die Suppe nach Belieben mit Dill garniert servieren.

 

 

Rezept: Alfons Schuhbeck

Quelle:  Meine deutsche Küche - Zabert Sandmann Verlag

Die Ostee-Küche Mecklenburg-Vorpommerns - BR-Sendung vom 11.8.2013

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0