Weiße Zwiebel-Suppe

mit offenem Gemüse-Strudel & frittierten Salbei-Blättern


Zutaten für 4 Personen:

Für die Zwiebel-Suppe:

  • 400g weiße Zwiebeln
  • 1/4 TL Zucker
  • 75ml trockener Weißwein
  • 800ml Hühnerbrühe
  • 1-2 Lorbeerblätter
  • 1 Knoblauchzehe in Scheiben
  • 2 Scheiben Ingwer
  • 200g Sahne
  • 1-2 EL braune Butter
  • 20g kalte Butter
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • Salz
  • 1 Zweig Thymian

 

Für die Mini-Gemüse-Strudel (12 Stück):

  • 50g Zucchini
  • 1/2 rote Paprikaschote
  • 2 große getrocknete Tomaten  in Öl - ca. 30g
  • 2 getrocknete Aprikosen
  • 50g gekochter Hinterschinken
  • 1 EL braune Butter
  • 1 EL Petersilienblätter, frisch geschnitten
  • mildes Chili-Salz
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 50g Frischkäse
  • 1 Ei
  • 40ml Milch
  • 4 Strudelteig-Blätter (oder Filoteig, á 30x30cm aus dem Kühlregal)
  • 60g flüssige Butter
  • Fett für die Form

 

Außerdem:

  • Öl zum Frittieren
  • 8 frische Salbei-Blätter

 

 

Zubereitung:

Für die Suppe

  1. Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden.
  2. Zucker im Topf bei milder Hitze hell karamellisieren, Zwiebelstreifen hinzufügen und andünsten, sie sollten dabei möglichst weich werden.
  3. Mit Wein ablöschen und diesen einkochen lassen.
  4. Mit Brühe auffüllen, Lorbeerblätter, Knoblauch-und Ingwerscheiben hineinlegen.
  5. Suppe knapp unter dem Siedepunkt 30-45 Minuten ziehen lassen, bis die Zwiebeln weich sind.
  6. Brühe durch ein Sieb in einen hohen Rührbecher gießen, Zwiebeln dabei auffangen, Lorbeerblätter und Ingwer entfernen.
  7. etwa 2/3 der Zwiebeln zur Brühe in den Rührbecher geben, restliche Zwiebeln warm stellen.
  8. Sahne, braune Butter und kalte Butter mit in den Rührbecher geben und alles mit dem Stabmixer zu einer sämigen Suppe pürieren.
  9. Suppe zurück in den Topf geben
  10. mit 1 Prise Muskatnuss und Salz würzen.
  11. Thymian einige Minuten in der Suppe ziehen lassen und anschließend wieder entfernen.

 

Für die Mini-Gemüse-Strudel

  1. den Backofen auf 175°C vorheizen.
  2. Zucchini waschen.
  3. Paprikaschote entkernen, waschen und schälen.
  4. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen.
  5. Zucchini, Paprika, Tomaten, Aprikosen und Schinken in möglichst kleine Würfel schneiden.
  6. Die braune Butter in einer Pfanne erhitzen und alles darin bei mittlerer Hitze andünsten.
  7. Petersilie dazugeben und die Füllung mit Chili-Salz und 1 Prise Muskatnuss würzen.
  8. Frischkäse, Ei, Milch, 1 Prise Muskatnuss und etwas Chili-Salz in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer aufschäumen.
  9. Strudel-Teig auf einer Arbeitsfläche auslegen.
  10. 1 Teigblatt mit flüssiger Butter bestreichen, ein weiteres Teigblatt darauflegen und wiederholen, bis die 4 Strudel-Blätter übereinanderliegen.
  11. 12 Kreise von je 8cm Durchmesser ausstechen.
  12. Die Kreise in die gefetteten Mulden eines Mini-Muffinblechs für 12 Muffins legen und die Füllung darin verteilen.
  13. Jeweils mit Eiermilch auffüllen und im Ofen etwa 20 Minuten backen.

 

Für die frittierten Salbei-Blätter

  1. das Öl in einem Topf auf etwa 175°C erhitzen.
  2. Die Salbei-Blätter darin knusprig frittieren.

 

Anrichten:

Die Suppe nochmals kurz mit dem Stabmixer aufschäumen.

Die übrigen Zwiebeln in vorgewärmte tiefe Teller verteilen, Suppe darüberschöpfen und die Mini-Gemüse-Strudel hineinsetzen.

Mit den frittierten Salbei-Blättern garnieren.

 

 

Rezept: Alfons Schuhbeck

Quelle:  Meine Bayerische Landküche - Verlag Zabert/Sandmann

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0