Pilz-Nudel-Pfanne


Zutaten für 2 Personen:

  • 125g Pfifferlinge
  • 250g helle Bandnudeln
  • 1 Stange Lauch
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 30g Butter oder Öl
  • gehackte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung:

Die Pfifferlinge putzen, größere kleinschneiden, die kleinen ganz lassen.

Den Lauch putzen, in kleine Stücke schneiden und in sprudelnd kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren. Dafür den Lauch am besten in einem Sieb ins kochende Wasser halten und dann sofort in einer Schüssel mit Eiswasser abkühlen, dann abtopfen lassen.

 

Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung sehr bißfest garen, da sie später ja nochmal erhitzt werden. Nach dem Garen mit kaltem Wasser überbrausen, damit sie nicht nachgaren, dann gut abtropfen lassen.

 

In einer breiten Pfanne Butter erhitzen, ohne zu bräunen, Pilze hineingeben und salzen. 

Die Hitze hoch schalten, damit die entstehende Flüssigkeit verdampft. Die Pilze so lange braten, bis die Pi´lze fast trocken sind. Mit Salz, Pfeffer, durchpreßtem Knoblauch und einem kräftigem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

 

Die Pfifferlinge aus der Pfanne nehmen, die Nudeln in der Pfanne mit etwas frischer Butter durchschwenken. Lauch und Pilze untermischen und kurz vor sich hin garen lassen, bis alles heiß ist. Vor dem Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen.

 

Rezept Heiner Geißler

Quelle: alfredissimo! 1.9.1995

 

Maronen-Cremesuppe von Alfred Biolek

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0