Rezept-Kalender


Bitte in den Kommentaren KEINE Mail-Adressen hinterlassen!!! 

 

Kommentare: 66
  • #66

    HappyM-Admin:Susanne (Donnerstag, 06 August 2020 21:42)

    Gesucht wird das Kräuter-Likör-Rezept aus "Mein schönes Land TV" - NDR vom 2.8.2020. Kann vielleicht jemand helfen?

  • #65

    HappyM-Admin: Susanne (Montag, 06 Juli 2020 21:12)

    Hallo Ute,
    anbei das gesuchte Rezept von Cornelia Poletto aus dem ZDF-Fernsehgarten. Die angegebene Mail-Adresse zum direkten Senden funktionierte leider nicht, darum hinterlasse ich das Rezept halt hier.


    Granita al café - Espresso-Granité mit Mandelschaum und Amarettini

    Für das Granité:
    200 ml Espresso Kaffee
    150 ml Wasser
    150 g Vollrohrzucker
    Für den Mandelschaum:
    200 g Sahne
    1 EL Puderzucker
    1 EL Mandelsirup
    1 EL Amaretto nach Belieben

    Außerdem:
    8 Amarettini

    Zubereitung:
    Zucker und Wasser in einen Topf geben, aufkochen lassen und ca. 5 Minuten zu einem Zuckersirup einkochen lassen. Den Sirup auskühlen lassen und mit dem Kaffee verrühren.

    Alles in eine flache Form füllen und mindestens 3 Stunden gefrieren lassen. Dabei die gefrorenen Kristalle alle 30 Minuten mit einer Gabel vom Rand kratzen und unterrühren.

    Die kalte Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen und mit dem Mandelsirup und Amaretto (falls verwendet) abschmecken.

    Zum Anrichten die Granita in Gläser oder Tassen füllen und mit der Sahne und zerbröselten Amarettini servieren.

  • #64

    HappyM-Admin: Susanne (Dienstag, 19 Mai 2020 11:07)

    Die Rezepte aus hessen à la carte (?) habe ich leider nicht.

  • #63

    Ludewig (Sonntag, 17 Mai 2020 15:56)

    Rezepte erstausstralung 28.5.2016 Frühlingsküche

  • #62

    Thomas (Dienstag, 21 April 2020 09:14)

    Hallo,
    diese Woche ist wieder die "Profiköche-Küchenschlacht" im ZDF.
    VG Thomas

  • #61

    HappyM-Admin: Susanne (Samstag, 28 März 2020 22:31)

    Tafelspitz Cipriani mit Gemüse-Nudelsalat

    Zutaten für 4 Personen

    Für den Tafelspitz:
    600g Tafelspitz
    100g Möhren
    100g Knollensellerie
    1 Zwiebel
    100g Porree
    etwas Salz
    2 Lorbeerblätter
    1 Zweig Rosmarin
    1 rote Chilischote
    15 weiße Pfefferkörner
    1 Bund glatte Petersilie
    2 Zweige Estragon
    1 Bund Schnittlauch
    5 EL Olivenöl
    1 EL Meersalz

    Für die Mayonnaise Cipriani:
    1 Ei
    1 Eigelb
    150g Rapsöl
    150g Olivenöl
    etwas Salz
    etwas Pfeffer
    1 EL Zitronensaft
    2 EL Worcestersauce
    1 EL grober Senf

    Für den Nudelteig:
    110g Nudelteig
    12g Grieß
    1 Ei (Größe L)
    1 EL Wasser

    Für das Gemüse:
    100g Frühlingszwiebeln
    100g Kräutersaitlinge
    100g Kirschtomaten
    2 EL Limetten-Olivenöl
    1 EL weißer Balsamico

    Zubereitung:
    1. Für den Tafelspitz alle Zutaten in einen Topf mit Wasser geben und aufkochen.

    2. Dann das Fleisch in das kochende Wasser geben und leise etwa 90 Minuten köcheln lassen. Der Tafelspitz ist fertig, wenn er sich leicht von einer Gabel löst.

    3. Im Fond erkalten lassen.

    4. Petersilien- und Estragonblätter abzupfen und fein hacken.

    5. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

    6. Die Kräuter in eine Schüssel geben und mit dem Olivenöl verrühren.

    7. Das ausgekühlte Kalbfleisch in feine Scheiben schneiden und in das Kräuteröl legen, mehrmals darin wenden und mit Meersalz bestreuen. Abgedeckt 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

    8. Alle Zutaten für die Mayonnaise in einen schmalen hohen Behälter füllen und mit dem Pürierstab aufmixen. Mit Salz, Pfeffer, Zitrone und Worcestersauce abschmecken.

    9. Für den Nudelteig die Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und 1 Stunde ruhen lassen.

    10. Dann die Platten ausrollen und in Tagliatelle, also etwa 7 mm breit, schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 2-3 Minuten abkochen.

    11. Frühlingszwiebel, Pilze und Tomaten klein schneiden und in etwas Olivenöl anschwitzen, mit dem Balsamessig ablöschen und die Nudeln damit anschwenken. Auf dem Teller anrichten.

    12. Tafelspitz in Scheiben schneiden, auf den Nudeln anrichten und mit der Mayonnaise Cipriani bestreichen.


    Rezept: Markus Buchholz
    Quelle: Kaffee oder Tee vom 25.3.2020

  • #60

    Susanne Jung (Freitag, 27 März 2020 19:32)

    suche das Rezept vom Tafelspitz mit nudeln vom 25.03. 20

  • #59

    HappyM-Admin: Susanne (Freitag, 27 März 2020 00:10)

    Hallo Renate,
    vielleicht ist ja das nachfolgende das richtige Rezept.

    Viele Grüße
    Susanne


    Zimt-Schnecken mit Sahneguss
    ergibt ca. 10 Rollen in einer Auflauf- oder Springform

    Zutaten Hefeteig:
    350 g Mehl
    40 g Zucker
    1 TL Kardamom
    1/2 Würfel Hefe
    30g Butter
    ca. 180 ml Milch
    1 Eidotter
    1 Prise Salz

    Zutaten Füllung:
    90 g brauner Zucker
    2 TL Zimt
    80 g geschmolzene Butter

    Zutaten Guss:
    5 EL Sahne
    30 g geschmolzene Butter
    3 EL Puderzucker

    Zubereitung der Zimt-Schnecken:
    Das Mehl mit Zucker, Kardamom und einer Prise Salz in eine Schüssel sieben, in der Mitte ein Loch formen, in das sie die Hefe bröseln. Darüber geben Sie etwa 5 EL der Milch. Diesen Vorteig lassen Sie 10 Minuten ruhen.

    Butter in der restlichen Milch schmelzen, die Mischung lauwarm (bitte nicht heiß!) zum Vorteig geben. Den Eidotter zufügen und alles zu einem Teig verkneten. In einer Schüssel an einem warmen Ort zugedeckt 1 Stunde gehen lassen. Nochmals durchkneten. Ist der Teig zu klebrig, noch ein wenig Mehl hinzufügen. Er soll sich leicht von der Schüssel lösen lassen.

    Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen.

    Für die Füllung:
    Zucker mit Zimt und geschmolzener Butter vermischen und mit einem Teigspatel auf dem ausgerollten Teig verstreichen. Dabei oben einen Rand von 1 - 2cm aussparen. Von der unteren langen Seite her vorsichtig aufrollen.

    Varianten für die Füllung:
    Wer möchte, kann auch noch Rosinen oder geraspelten Apfel in die Füllung mischen - ganz pur mit Zimt, Zucker und Butter schmecken die Zimt-Schnecken aber natürlich auch schon herrlich!

    Mit einem langen und scharfen Messer die große Rolle in kleine Röllchen von etwa 2cm Dicke schneiden. Röllchen auf ein gebuttertes Backblech, in eine Springform oder eine Auflaufform legen. Zudecken und nochmals 30 Minuten gehen lassen.

    In der Zwischenzeit den Ofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Zimt-Schnecken 15 - 20 Minuten backen.

    Zubereitung Guss:
    In der Zwischenzeit schmelzen Sie die Butter für den Guss, mischen die Sahne und den Puderzucker mit dem Schneebesen dazu. Über die noch warmen Zimt-Schnecken gießen.

  • #58

    Renate Eller (Donnerstag, 26 März 2020 20:26)

    Hallöchen habe bei Kaffee oder Tee in Facebook Zimtschnecken mit Sahneguss gesehen als Video würde mich sehr freuen das Rezept zu erhalten vielleicht ist es bekannt
    Liebe Grüße Renate

  • #57

    Axel F. (Mittwoch, 19 Februar 2020 17:05)

    Rezept zum Thema: Wurst aus Thüringen und Franken

  • #56

    HappyM-Admin: Susanne (Mittwoch, 12 Februar 2020 06:00)

    Die Rezepte vom Vorkoster (Geschmorter Schwarzkohl und Kimchi) sind entweder oben im Kalender am 10.2. zu finden oder hier https://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/alle-rezepte/geschmorter-schwarzkohl-100.html

  • #55

    Albenberger Gertrude Montag 10. Februar 2020 Uhr 20:15 Wdr (Dienstag, 11 Februar 2020 11:02)

    Ich hätte gern " Kunterbunte Kohlvielfalt -Gesundes Wintergemüse"
    Vielen Dank

  • #54

    HappyM-Admin: Susanne (Dienstag, 04 Februar 2020 20:59)

    Zum Rezept der Sonnen-Tarte von Cynthia Barcomi geht's hier:
    https://www.zdf.de/verbraucher/volle-kanne/herzhafte-sonnentarte-100.html

  • #53

    HappyM-Admin: Susanne (Dienstag, 04 Februar 2020 20:57)

    Das Eiweiß-Low Carb-Brot kann man downloaden bzw. ausdrucken unter https://www.zdf.de/verbraucher/volle-kanne/eiweissbrot-100.html

  • #52

    Biggi (Montag, 03 Februar 2020 10:38)

    Ich hätte gerne das rezept6vom Blätterteig von Cynthia Barconi
    Von heute 3.2.

  • #51

    Ilse (Freitag, 31 Januar 2020 20:54)

    Suche das Rezept für das Eiweissbrot vom 29.01. zum Ausdrucken

  • #50

    HappyM-Admin: Susanne (Montag, 27 Januar 2020 20:50)

    Kartoffelpüree-Grundrezept

    Zutaten für 4 - 6 Personen:
    1 kg mehlige Kartoffeln
    ca. 200 bis 250 ml Milch
    ½ TL Salz, Pfeffer, Muskat
    40-60 g Butter

    Zubereitung:
    Die Kartoffeln (möglichst von gleicher Größe) waschen, nur knapp mit Wasser bedeckt garkochen, abgießen, pellen (falls die Kartoffeln mit Schale gekocht wurden) und sofort mit der Kartoffelpresse in einen Topf drücken, in dem etwa 2/3 der Milch soeben aufkocht.

    Salz, Pfeffer, Muskat und ruhig auch die Butter zufügen.

    Tipp: Auf keinen Fall die gesamte Milchmenge in den Topf geben. Wieviel
    die Kartoffeln aufzunehmen imstande sind, hängt von der Sorte, ihrem Alter, ihrer Lagerzeit ab. Und ein zu dünnes Püree lässt sich nicht mehr andicken.

    Wenn die Kartoffeln durchgepresst sind, mit einem Holzlöffel alles kräftig
    durchschlagen, dabei so viel der restlichen Milch zufügen, bis das Püree
    die gewünschte Konsistenz hat. Würzen, abschmecken und möglichst sofort servieren.


    Gratin vom Kartoffelpüree mit Hackfleisch und Sauerkraut

    Zutate für 6 Personen:
    1 Portion Kartoffelpüree nach dem Grundrezept
    2 Zwiebeln
    3-4 Knoblauchzehen
    3 EL Gänseschmalz oder Öl
    750 g Hackfleisch (gemischt oder auch Schwein, Rind, Lamm pur)
    1 Brötchen
    1/8 l Milch
    Salz, Pfeffer
    2 EL getrockneter Majoran
    1 EL Delikatesspaprika süß (oder grünes Paprikapulver)
    ½ TL Delikatesspaprika scharf
    1 Tasse voll Petersilien- oder Sellerieblätter (oder eine Mischung)
    1 Ei
    500 g Sauerkraut
    1 Apfel
    1 gehäufter TL Kümmel
    1 gehäufter TL Wacholder
    3-4 Lorbeerblätter
    40 g Butter
    1 Tasse Wasser

    Zubereitung:
    Das Püree wie beschrieben zubereiten.

    Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln und in einer Kasserolle in heißer Butter langsam weich dünsten, nicht bräunen. Die Hälfte davon herausnehmen und zum Hackfleisch geben.

    Das Brötchen fein würfeln, mit der heißen Milch beträufeln und zugedeckt
    einweichen. Ebenfalls zum Hackfleisch geben. Salz, Pfeffer, den zwischen den Fingerspitzen zerrebbelten Majoran, das Paprikapulver, fein geschnittene Petersilie und Sellerieblätter und das Ei zufügen. Alles, am besten mit den Händen, zu einem weichen, geschmeidigen Teig mischen. Kräftig abschmecken.

    Das Sauerkraut zerzupfen und in die Kasserolle zum Knoblauch und den
    Zwiebeln geben. Mit Salz, Kümmel, Lorbeer und den Wacholderbeeren würzen. Eine Tasse Wasser zufügen. Alles gut mischen. Den Apfel vierteln, in feine Scheibchen schneiden, Schale dran lassen und auf das Sauerkraut betten. Aufkochen, Deckel auflegen und 1/2 Stunde lang leise köcheln.

    Eine Gratinform mit Schmalz ausstreichen, das Hackfleisch darin verteilen,
    dann das Kraut darüber breiten und schließlich das Püree. Die Oberfläche
    glatt streichen und mit Butterflöckchen besetzen.

    Bei 220°C im vorgeheizten Ofen (Ober- und Unterhitze/ 200°C Heißluft) etwa 30 Minuten backen, bis die Oberfläche gebräunt ist und darunter
    alles brodelt.

    Rezept: Martina Meuth & Bernd Neuner-Duttenhofer

  • #49

    Ursula Wirth (Samstag, 25 Januar 2020 11:01)

    Suche das Rezept von Martina und Moritz bei Kaffee oder Tee vom 14.01.20 "Gratin vom Kartoffelpüree mit Hackfleisch und Sauerkraut

  • #48

    Uwe (Sonntag, 22 Dezember 2019 12:53)

    Hallo Susanne,
    vielen Dank! Genau das habe ich gesucht!
    Ich wünsche Euch allen ein frohes und kulinarisches Weihnachtsfest.

    VG Uwe

  • #47

    HappyM-Admin (Samstag, 21 Dezember 2019 17:05)

    Hallo Uwe,
    bin mir nicht sicher, ob ich das richtige Rezept habe...
    Susanne - Admin


    GEBACKENE AVOCADO MIT PAPRIKA-QUINOA von Mario Kotaska

    Zutaten für 2 Personen:
    Für die gebackene Avocado:
    2 Avocado
    1 Zitrone
    100 g Panko
    4 EL Olivenöl
    Salz aus der Mühle
    Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

    Zubereitung:
    Die Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen. Das so entstandene Fruchtfleisch in fingerdicke Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und in Panko wälzen. Dabei gut andrücken und erst unmittelbar vor dem Servieren in Olivenöl von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Zitrone halbieren, auspressen und Saft auffangen. Vor dem Servieren entfetten und mit Zitronensaft beträufeln.
    Beim Auspressen der Zitrone immer ein Sieb unter die Zitrone halten, um die Kerne aufzufangen.

    Für das Paprika-Quinoa:
    2 rote Paprika
    100 g Quinoa
    2 kleine rote Zwiebeln
    200 ml Kokosmilch
    2 EL Harissa
    2 EL Olivenöl
    Salz, aus der Mühle
    Schwarzer Pfeffer, aus der Mühle

    Für die Garnitur:
    ½ Bund Koriander

    Zubereitung:
    Aus dem restlichen Avocado-Fleisch mit 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und Harissa eine Guacamole herstellen.

    Quinoa ca. 10 Minuten in Kokosmilch kochen, dann abschütten und zugedeckt ausquellen lassen.

    Paprika von Kernen und Scheidewänden befreien und in kleine Würfel
    schneiden. Zwiebeln abziehen, kleinwürfeln und zusammen mit Paprika in
    1 EL Olivenöl farblos anschwitzen. Mit restlicher Kokosmilch ablöschen
    und gut einköcheln lassen. Mit Quinoa vermengen.

    Koriander abbrausen, trockenwedeln und feinhacken. Gericht damit garnieren.

  • #46

    Uwe (Mittwoch, 04 Dezember 2019 11:28)

    Hallo,
    ich suche das Rezept von einem Fernsehkoch aus der Küchenschlacht. Es geht um die orientalisch Marinierten und panierten Avocados.
    Vielen lieben Dank

    Uwe

  • #45

    HappyM-Admin (Donnerstag, 31 Oktober 2019)

    Hallo Roswitha,
    Rezepte zur gestrigen Sendung habe ich leider auch nicht.

    Viele Grüße
    Susanne - Admin

  • #44

    Roswitha Schmid (Mittwoch, 30 Oktober 2019 21:53)

    Wollte im WDR doc esser Rezept vom 30.10.19 einsehen.habe nichts gefunden
    MFG
    R.Schmid

  • #43

    HappyM-Admin (Dienstag, 22 Oktober 2019 16:13)

    ROTE-GELBE-BETE-CARPACCIO von Andreas Schweiger/ARD-Buffet

    ZUTATEN für 4 PERSONEN

    Für das Carpaccio
    2 Rote Bete
    2 Gelbe Bete
    etwas Meersalz
    etwas Zucker

    Für die Orangen-Olivenöl-Emulsion
    1 EL Zucker
    5 EL trockener Weißwein
    100 ml Orangensaft
    1 Kardamomkapsel
    1 Gewürznelke
    100 ml Olivenöl
    1 Orange
    etwas Meersalz

    außerdem:
    nach Belieben etwas Kresse

    ZUBEREITUNG:
    Für das Carpaccio
    Die Bete-Knollen schälen und getrennt in feine Scheiben schneiden oder hobeln Jeweils mit etwas Meersalz und 1 Prise Zucker bestreuen und 20 Minuten ziehen lassen.

    Für die Orangen-Olivenöl-Emulsion
    1. Den Zucker in einer kleinen Pfanne karamellisieren. Karamell mit Wein ablöschen und unter Rühren lösen.

    2. Orangensaft, Kardamom und die Gewürznelke dazugeben. Einmal aufkochen lassen. Dann Kardamom und Gewürznelke wieder entfernen.

    3. Das Olivenöl nach und nach mit dem Stabmixer unter den Fond mixen.

    4. Die Orange großzügig schälen, sodass auch die weiße Haut mit entfernt wird. Die Filets zwischen den einzelnen Trennhäuten herausschneiden und etwas zerpflücken.

    5. Orangenstückchen unter die Olivenölemulsion mischen und mit etwas Meersalz abschmecken.


    Die marinierten Bete-Scheiben abwechselnd dachziegelartig auf Tellern anrichten. Die Orangen-Olivenöl-Emulsion überträufeln. Nach Belieben mit Kresse oder Kräuterblättern garnieren.

  • #42

    Konrad Lachenmayr (Dienstag, 22 Oktober 2019 15:14)

    Suche Rezept Carpacco von roter und gelber Beete. Roh zubereitet. Wäre schön wenn ich Glück hätte. War in einer Sendung. Weiß nicht mehr welche.

  • #41

    HappyM-Admin (Mittwoch, 11 September 2019 06:07)

    Hallo Ihr Lieben,
    seit Tagen herrscht bei "Happy-Mahlzeit" Stillstand...aktuelle Rezepte? Fehlanzeige! Hier nun endlich die Antwort auf das WARUM:

    Letzten Donnerstag musste ich notfallmäßig ins Krankenhaus! Seit gestern bin ich zwar endlich wieder zu Hause, gesund aber noch lange nicht. Ich hoffe, dass ich trotz allem jeden Tag ein wenig an der Website arbeiten kann, bis ich sie wieder so am Laufen habe, wie Ihr es gewohnt seid. Bis dahin bitte ich Euch um Geduld.

    Die vielen Mails, die mich in den paar Tagen erreichten, werde ich nach und nach beantworten, aber auch hier möchte ich Euch um Geduld bitten.

    Viele liebe Grüße und Danke
    Susanne - Admin

  • #40

    Christensen (Montag, 19 August 2019 17:28)

    Hallo Susanne,
    Danke für die Mitteilung. Habe ich mir schon runtergeladen.
    Viele Grüße
    Fredi

  • #39

    HappyM-Admin (Montag, 19 August 2019 13:51)

    Hallo Fredi,
    endlich liegen die Rezepte aus der letzten "hessen à la carte" vor.

    Siehe hier>>https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/hessen-a-la-carte/sendungen/hessen-a-la-carte---muckefuck-und-sonntagskuchen,sendung-37000.html

    Viele Grüße
    Susanne - Admin

  • #38

    HappyM-Admin (Sonntag, 18 August 2019 14:10)

    Ach DIE Rezepte! Darauf habe ich leider keinen Einfluß. Bisher hat der hr die Rezepte ja nicht veröffentlicht. Wann und ob das überhaupt noch sein wird, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

    Viele Grüße
    Susanne

  • #37

    Christensen (Sonntag, 18 August 2019 14:05)

    Die Rezepte Muckefuck und Sonntagskuchen

    Fredi

  • #36

    HappyM-Admin (Sonntag, 18 August 2019 13:45)

    Welche genau?

    Grüße
    Susanne - Admin

  • #35

    Christensen (Sonntag, 18 August 2019 13:41)

    Wann kann ich die Rezepte abrufen?
    Grüße
    Fredi

  • #34

    HappyM-Admin (Donnerstag, 01 August 2019 19:01)

    Hallo Dieter,
    ich selbst habe das gesuchte Rezept leider nicht, aber vielleicht einer der Leser hier?

    Viele Grüße
    Susanne - Admin

  • #33

    Dieter Krahforst (Donnerstag, 01 August 2019 14:52)

    Guten Tag,

    suche ein Rezept von der Küchenschlacht vom 19.06.2017,
    Himmel und Äd.
    vielen Dank.

    freundliche Grüße

  • #32

    Renate (Donnerstag, 25 Juli 2019 16:50)

    24.07.19 Blumenkohl mit pinien und sonnenblumenkerne inöl gbacken

  • #31

    HappyM-Admin (Freitag, 12 Juli 2019 21:08)

    Nach dem Rezept suche ich selbst, aber bisher ohne Erfolg. Die Rezepte von Eugen sind ja leider alle nicht veröffentlicht worden.

    Susanne - Admin

  • #30

    HappyM-Admin (Mittwoch, 10 Juli 2019 20:02)

    ...ist das Oster-Brot aus "Lecker aufs Land" gemeint?

    HEFE-OSTERBROT von Andrea Thielen
    Zutaten:
    60 g frische Hefe
    400 ml Milch
    1 kg Mehl, Typ 550
    80 g Zucker
    2 Ei
    200 g weiche Butter
    6 EL Schlagsahne, um mit dem Eigelb zu verquirlen
    2 Eigelb
    Mehl zum Ausrollen
    Hagelzucker
    Rosinen
    Mandeln (gestiftet)

    Für die Creme:
    100 ml Orangensaft
    100 ml Milch
    150 g Marzipan
    150 g gemahlene Haselnüsse

    Zubereitung:
    Die Hefe zerbröckeln und in der lauwarmen Milch auflösen. Hefemilch, Mehl, Zucker, Butter und Eigelb zuerst mit den Knethaken des Handrührers oder mit einem Holzlöffel, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat.

    Den Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen, Füllung darauf streichen. Von der Länge her aufrollen. An einem Ende beginnen, drei Stränge der Länge nach zuschneiden, das obere Ende („den Kopf“) ganz lassen. Die drei
    Teigstränge flechten (sie haben durch den „Kopf“ Halt). Schön eng flechten, so kommt das Flechtmuster gut zur Geltung. 45 min. an einem warmen Ort
    gehen lassen.

    Mit Eigelb bepinseln. In eine runde, eingefettete Form zu einem Kranz am Rand entlang hineinlegen.

    Im vorgeheizten Backofen (150°C, bei Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4) etwa 25-30 Minuten goldgelb backen.

  • #29

    graue Maus (Mittwoch, 10 Juli 2019 18:06)

    Ich hätte gerne das Rezept vom Hefe-Osterbrot. Klickt man da drauf, findet er Computer nichts. Wie kann ich das Rezept bekommen?

  • #28

    HappyM-Admin (Sonntag, 07 Juli 2019 19:39)

    ...wenn ich jetzt noch wüßte welches? könnte ich vielleicht weiterhelfen.

  • #27

    Walter (Sonntag, 07 Juli 2019 16:57)

    Hallo, irgend etwas funktioniert nicht,ich kann das Rezept nicht öffnen.Was mach ich falsch?

  • #26

    HappyM-Admin (Samstag, 06 Juli 2019 10:07)

    Hallo Susanne,
    habe Dir das Rezept per Mail zugeschickt, hinterlasse es aber auch hier.

    Viele Grüße
    Susanne - Admin

    CHORIZO-TORTILLA von Armin Roßmeier

    Zutaten für 4 Portionen
    500 g Kartoffeln (vorwiegend fest kochend)
    2 gehackte Knoblauchzehen
    120 g Zwiebelwürfel
    2 EL gehackte Blattpetersilie
    200 g Chorizo (spanische Paprikawurst)
    150 g Garnelen (küchenfertig) gefrostet oder in Salzlake
    3 EL Olivenöl
    6 Eier (L)
    Salz, Pfeffer

    Haube:
    150 g gemischte Paprikawürfel
    3 EL gehackte Mandeln
    1/2 TL Chiliflocken
    1 EL frisch gerebelten Thymian
    Zubereitung circa 35 Minuten ohne Garzeit
    Kartoffeln schälen, halbieren, in dünne Scheiben zerteilen, in einer Pfanne mit Olivenöl zusammen mit den Zwiebeln und Knoblauch gut angehen lassen, mit wenig Farbe, nun in eine große Schüssel geben, in Streifen geschnittene Chorizo und grob zerkleinerte Garnelen und Petersilie zugeben, gut vermengen. Eier gut verschlagen, mit Salz und wenig Pfeffer würzen und über die Kartoffelmischung geben, alles durchmischen und in eine große runde, ausgefettete Auflaufform füllen.

    Alle Zutaten für die Haube gut vermengen und obenauf geben. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad 30 bis 35 Minuten stocken/garen lassen.

  • #25

    Susanne (Samstag, 06 Juli 2019 09:16)

    Wie bekomme ich das Rezept von Chorizo Tortilla von Armin Rossmaier. ? .Ich kann es nicht öffnen

  • #24

    CONNY (Dienstag, 18 Juni 2019 23:40)

    Gibt es hier Rezepte von der Sendung "Kampf der Köche"? Suche Rezepte von heute 18.6.19.
    Viele Grüße

  • #23

    HappyM-Admin (Montag, 17 Juni 2019 10:46)

    Hallo Manfred,
    ich suche genauso verzweifelt nach den Rezepten und hätte sie Euch gerne schon gestern hier bereitgestellt, aaaber...es ist ja nichts da! Da kommen mir Erinnerungen hoch, wie es nach der Vroni-Sendung damals war...nämlich genauso! Sendung vorbei, Rezepte Fehlanzeige. Vielleicht erscheinen sie ja doch noch irgendwann mal, dann nehme ich sie selbstverständlich in meine Sammlung hier mit auf.

    Bis dahin viele Grüße
    Susanne - Admin

  • #22

    Manfred Weitgasser (Montag, 17 Juni 2019 09:42)

    Rezept für:"Böfflamott mit Bergsteiger-Nockerl?
    Franzi sagt zwar, dass es dafür ein Rezept gibt zum Nachkochen, aber außer, dass man es unter BR.de finden keinerlei Hinweis wo genau! Gestern, und auch heute, hab ich die Internetseite des BR rauf und runter gesucht, aber nichts gefunden. Das bedeutet nicht unbedingt, dass es sich nicht doch irgendwo einfindet. Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte. Vielen Dank im Voraus

  • #21

    camilla (Mittwoch, 05 Juni 2019 13:41)

    Hallo Susanne ,vielen Dank für den Rezeptkalender

  • #20

    HappyM-Admin (Donnerstag, 30 Mai 2019 10:06)

    ??? Was ist mit "Wir in Bayern"?

  • #19

    AbAlle Kuchen-Rezepte Von WIR in Baayern (Donnerstag, 30 Mai 2019 10:03)


  • #18

    HappyM-Admin (Donnerstag, 09 Mai 2019 13:17)

    Hallo Volkmar,
    die Rezepte sind oben im Kalender am 3. Mai (16:15 Uhr) zu finden.

    Viele Grüße
    Susanne

  • #17

    Volkmar Binder (Donnerstag, 09 Mai 2019 13:12)

    Suche nach den Rezepten von Martina und Moritz am 3.5.19 in der Sendung Kaffee oder Tee. Es ging um 'altes Brot, Crostini, Avocado etc.)