alfredissimo!


Kochen mit Bio & Prominenten

Die Sendung lief 1994 - 2006

Derzeit gibt es Wiederholungen bei ONE

 

Hinweis:

Für die Sendungen ab 10.10.2017 habe ich teilweise leider keine Rezepte.

Susanne-Admin

 


Di 17.10.2017 - Sandra Völker


Rezepte ohne Sendung

 


A/B/C

 

D/E/F

 

G/H/I

 

K/L/M

 

N/O/P/Q

 

R/S/T

 

V/W/Z

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Semmelknödel (Mittwoch, 30 August 2017 03:45)

    Vielen Dank, dass du die ganzen Rezepte hier zugänglich machst. Kann es sein, dass manche Rezepte fehlen? Habe das Rezept das Biolek gekocht hat, als Friedrich Jahn da war, gesucht...
    Aber trotzdem vielen Dank- super Seite.
    Gruß

  • #2

    HappyM-Admin (Mittwoch, 30 August 2017 15:54)

    Meinst Du dieses Rezept hier?

    Bioleks Indisches Huhn nach Monty Pythons
    Zutaten:
    3 doppelte Hähnchenbrustfilets
    2 mittelgroße Zwiebeln
    1 Knoblauchzehe
    1/4 TL Djahé/gemahlener Ingwer
    1/4 TL Laos/gemahlener Galgant
    1/4 TL mittelscharfes Paprikapulver
    1/2 EL gutes Curry-Pulver
    1/8 TL Cayennepfeffer
    1 EL Mehl
    3 EL Butter
    1/2 Liter Hühnerbrühe oder Fond
    1-3 EL Mango-Chutney
    1 Becher/150g Crème fraîche
    Saft 1/2 Zitrone
    1 TL Zucker
    Salz
    Pfeffer

    Zubereitung:
    Die Hähnchenbrüste in ca. 2cm dicke Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch pellen und fein würfeln. Auf einem Teller die Gewürze Ingwer, Laos, Paprika, Curry und Cayennepfeffer gut mit dem Mehl mischen.

    In einer Pfanne mit Deckel Zwiebeln und Knoblauch in 2 EL Butter glasig anschwitzen.

    Die Hühnerstreifen in der Mehl-Gewürz-Mischung wenden und portionsweise nacheinander in der Pfanne anbraten und herausheben.

    Wenn alle Streifen angebraten sind, wieder alle zurück in die Pfanne geben und das Mango-Chutney dazurühren. Mit 1/4 der Hühnerbrühe ablöschen, dabei mit dem Kochlöffel den Bodensatz lösen. Das Gericht geschlossen ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Dann die restliche Brühe und Crème fraîche unterrühren und weitere 10 Minuten garen.

    Mit Zucker, Salz und Zitronensaft abschmecken und ohne Deckel so lange köcheln lassen, bis die Sauce gebunden ist.


    PS:
    Manchmal kann es wirklich sein, dass Rezepte fehlen, weil ich einfach noch keine Zeit hatte, sie reinzustellen oder sie halt nirgends auffindbar sind. Aber ich kann versprechen, es werden noch viele, viele Rezepte von Bio und seinen Gästen hier nachzulesen sein, auch solche, die aus keinen der derzeitigen Wiederholungen stammen.

    Liebe Grüße
    Susanne

  • #3

    Semmelknödel (Sonntag, 10 September 2017 01:37)

    Hey super, hab es jetzt erst gesehen...
    Vielen lieben Dank wegen dem Rezept, das ist genau das Rezept das ich gesucht habe. Das hatte ich vor Jahren mal gekocht und hatte es nur noch auf einem Schmierzettel stehen und einige Zutaten haben auch gefehlt.
    Nur so am Rande, weil ich auch dauernd schon bei Biolek auf ein Rezept warte, welches Evelyn Hamann gekocht hatte und welches anscheinend sehr lecker sein soll. Irgendeine Pasta mit einer Morchelsoße... also nur falls das zufällig mal irgendwo auftaucht. Warte aber gern auch noch, vielleicht kommt die Sendung ja bald.
    Auf jeden Fall nochmal vielen Dank, ich schau immer wieder gern vorbei- die Seite ist super :)

  • #4

    HappyM-Admin (Sonntag, 10 September 2017 11:18)

    Für den Fall, dass Du mal wieder hier vorbeischaust...hinterlass ich das gesuchte Rezept.

    Liebe Grüße
    Susanne


    Morchel-Sauce zu Spaghetti

    Zutaten:
    30g getrocknete Spitzmorcheln
    2-3 Schalotten
    ca. 400ml Geflügelfond oder Hühnerbrühe
    400g Spaghetti
    120g Butter
    2cl trockener Sherry
    Salz

    Zubereitung:
    Die Morcheln mit etwa der 5fachen Menge lauwarmem Wasser übergießen und 15 Minuten aufquellen lassen. Die Schalotten fein würfeln. Fond oder Brühe erhitzen und heiß neben dem Herd bereitstellen.

    Die Morcheln unter fließendem Wasser gut abspülen, das Einweichwaser durch einen Kaffeefilter gießen und auffangen. Dann die Morcheln halbieren.

    Für die Nudeln Salzwasser zum Kochen bringen und die Spaghetti darin bißfest garen.
    In einer Pfanne die Hälfte der Butter erhitzen, die Schalotten darin andünsten und herausnehmen. Die Morcheln in der verbliebenen Butter 2-3 Minuten andünsten, aus der Pfanne nehmen und warmstellen. ´Geflügelfond und Sherry in die Pfanne gießen und auf die Hälfte der Menge einkochen. Die restliche Butter zugeben und Schalotten und Morcheln darin schwenken. Mit Salz abschmecken.
    Die fertige Sauce über die gekochten und abtropften Spaghetti geben.

    Rezept: Eveyln Hamann
    Quelle: alfredissimo!

  • #5

    Semmelknödel (Montag, 11 September 2017 08:25)

    Ach du bist ein Schatz, danke dir viiiielmals. Keine Ahnung wo du die Rezepte herzauberst, aber ich bin begeistert.
    Danke für die ganze Mühe und ich schaue mit Sicherheit noch oft hier vorbei.
    Liebe Grüße