Beeren-Dessert


Zutaten:

  • 200g TK-Waldbeeren
  • 300g TK-Himbeeren
  • 1 Zitrone
  • 80g Zucker
  • 2 gehäufte TL Vanillezucker
  • 200ml Sahne
  • 60ml Cassis-Likör
  • 40ml Weißwein
  • 300g Platz, Stuten oder Hefezopf

 


Zutaten für Platz/Stuten

  • 375g Mehl
  • 25g Hefe
  • 200ml lauwarme Milch
  • 125g Butter
  • 80g Zucker
  • 4 Eier
  • abgeriebene Schale 1/2 Zitrone
  • 40ml Rum
  • 1 Prise Salz


Zubereitung:

Waldbeeren und Himbeeren getrennt auftauen.

Zitrone gründlich mit heißem Wasser abwaschen und ca. die Hälfte der Schale abreiben.

Den Boden einer Glasschüssel mit einer Lage Brot auslegen, mit 1/3 des Vanillezuckers bestreuen und mit Cassis tränken.

 

Waldbeeren und Himbeeren in getrennten Töpfen mit je der Hälfte vom Zucker, der Hälfte der Zitronenschale und einem Schuss Weißwein erwärmen, aber nicht aufkochen lassen.

Getrennt in Sieben abtropfen, dabei den Saft auffangen. Die Waldbeeren auf den Brotscheiben verteilen, mit einer weiteren Lage Brot bedecken, wieder mit Vanillezucker bestreuen.

Dann die Himbeeren darüber geben, alles mit einer weiteren Lage Brotscheiben bedecken
und mit dem restlichen Vanillezucker bestreuen.

 

Wald- und Himbeersaft darübergießen und die Schüssel mit einem passenden Deckel, Teller
oder Brettchen abdecken. Mit einer Konservendose o.ä. beschwert einige Stunden ziehen lassen, so dass sich die Masse verdichtet.

 

Zum Servieren das Dessert stürzen, in Portionsstücke teilen und mit geschlagener Sahne, der etwas Cassis untergehoben wurde, servieren.

 

 

Rezept für Platz/Stuten

Die Hefe in lauwarmer Milch auflösen, mit etwas Mehl zu einem Vorteig anrühren und etwa

1 Stunde an einen warmen Ort stellen, damit er aufgehen kann.


Dann die leicht gerührte Butter sowie alle übrigen Zutaten hinzufügen und den Teig so lange schlagen, bis er Blasen wirft. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen, den Teig bis zur Hälfte darin verteilen und ca. 45 - 60 Minuten gehen lassen.

Anschließend bei 175°C ca. 1 Stunde backen.

 

 

Rezept: Alfred Biolek

Quelle: alfredissimo!

 

Beeren-Quark-Dessert - Alfred Biolek

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0