Filetierte Brasse

mit marokkanischen Zwiebeln


Zutaten für die Brasse:

  • 2 Doraden, Rot-oder Goldbrassen á 500g, fertig geschuppt und ausgenommen, mit Kopf
  • alternativ Red Snapper, Knurrhahn, Drachenkopf oder andere Fische mit weißem, festen Fleisch 
  • Butter
  • etwas Öl
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zutaten für die marokkanischen Zwiebeln:

  • 3-4 große Zwiebeln
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 EL Sultaninen
  • 3 EL Olivenöl
  • etwas Rotwein
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung:

Die Fische trockentupfen, auf ein Brett legen und mit dem Messer hinter den Kiemen schräg einschneiden, bis der Widerstand der Mittelgräte spürbar wird. Dann an dieser entlang Richtung Schwanz die Filets abschneiden. Die Haut dranlassen. Sie sieht nach dem Braten nicht nur schön aus, sondern erleichtert auch das Wenden.

 

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die Butter aufschäumen lassen. Die Fischfilets salzen und leicht pfeffern. Dann mit der Hautseite nach unten in der Pfanne braten, wenden und fertig garen.

 

Die Zwiebeln pellen und in gleichmäßige Ringe schneiden oder mit einem Gurkenhobel hobeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe hineingeben, salzen und bei geringer Hitze dünsten. Dabei ab und zu umrühren. Wenn sie weich sind, das Tomatenmark unterrühren und Rosinen und etwas Rotwein dazugeben. Alles 5 Minuten weiterköcheln und dabei umrühren, damit nichts anbrennt. Zum Schluß mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schmeckt heiß und kalt.

 

Rezept: Alfred Biolek

Quelle: alfredissimo! 29.1.1999

Prominenter Gast: Moritz Sachs mit Fajitas

 

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0