Böhmischer Apfelstrudel


Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 2 Eidotter
  • 1/8 l lauwarmes Wasser mit ein paar Tropfen Obstessig
  • 1 TL Butter
  • 1 Prise Salz
  • geriebene Semmeln (kein Paniermehl)
  • 1 1/2 kg Äpfel, z.B. Cox Orange
  • Zucker
  • Zimtpulver
  • 100 g Butter
  • Mandeln, geraspelt oder Blättchen
  • Rosinen
  • Puderzucker zum Bestreuen

 

Zubereitung:

Aus den ersten fünf Zutaten einen Teig kneten, zu einer Kugel rollen und, fest in Folie eingepackt, 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

 

Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse ausschneiden. Dann die Viertel grob raspeln. Eventuell die Rosinen in warmem Wasser quellen lassen. Die Butter in einem Töpfchen schmelzen.

 

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

 

Den geruhten Teig auf einem mit Mehl bestäubten Handtuch sehr dünn ausrollen.

Den ausgerollten Teig mit den geriebenen Semmeln bestreuen, darauf Äpfel, Zimt und Zucker, Rosinen und 6 EL flüssige Butter sowie die Mandeln verteilen. Mit Hilfe des Handtuchs den Teig zu einem länglichen Strudel rollen, dabei die Enden zusammendrücken und hochklappen.

 

Den Strudel auf das Backblech legen, mit etwas Butter bestreichen und 25 Minuten backen. Anschließend mit nochmals 3 EL zerlassener Butter bestreichen und mit Puderzucker bestreuen. Etwas abkühlen lassen und lauwarm servieren.

 

 

Rezept: Christine Bergmann

Quelle: alfredissimo! 17.3.2000

 

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0