Hähnchen

in Curry-Zwiebel-Sauce


Zutaten für 2 Personen:

  • 1 doppeltes Hähnchenbrustfilet ohne Haut und Knochen
  • 1 1/2 Zwiebeln, klein gewürfelt
  • 3 geschälte Tomaten, frisch oder aus der Dose in grobe Stücke geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 1/2 EL Joghurt oder Schmand
  • 275ml Wasser
  • 2 TL Instant-Hühnerbrühe
  • 2 1/2 EL Orangensaft
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Garam Masala

 

Für die Gewürz-Mischung

  • 3/4 TL zerdrückte Chili oder Cayenne
  • 1/2 TL Gelbwurz/Kurkuma
  • 3 TL Kreuzkümmel
  • 3 TL gemahlener Koriander


Für die Z-K-I-Paste

  • 1 1/2 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Ingwerwurzel ca. 2cm

alles zu einer Paste pürieren


Indisches Raita

  • 1 Becher Natur-Joghurt
  • 1 Salatgurke, ca. 2cm geschält und grob gerieben
  • 1 EL frische gehackte Minze
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 1 Prise Cayenne
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer

 

Für den gemischten Salat

  • 2 Tomaten
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/4 Salatgurke
  • 1/2 kleine Dose Maiskörner
  • 1 Zitrone
  • 1 1/2 TL Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung:

Für das Raita den Joghurt mit Gurke und Minze cremig aufschlagen, mit den Gewürzen abschmecken und im Kühlschrank durchziehen lassen.

 

Die Hähnchenbrust säubern und in 1 1/2cm große Würfel schneiden. 

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anbraten,  bis sie eine dunkelbraune Farbe haben. Dann herausnehmen und beseitestellen.

 

Das restliche Öl in der Pfanne lassen. Die ZKI/Zwiebel-Knoblauch-Ingwer-Paste in der Pfanne
unter Rühren ca. 3-4 Minuten braten, bis sie braun ist. Die Gewürz-Mischung zugeben und unterrühren. Dann etwas Joghurt einrühren, bis aus der Mischung eine Sauce entsteht und den restlichen Joghurt dazugeben. Wasser und Instantbrühe in die Pfanne geben, umrühren und zum Kochen bringen. Nun die Hähnchenstücke hineinlegen und umrühren.

Die Tomatenstücke dazu und alles bei kleiner Hitze mit Deckel ca. 20 Minuten köcheln.

Garam Masala, gebratene Zwiebelwürfel und Orangensaft zugeben und ohne Deckel weitere 7-8 Minuten einköcheln lassen und mit dem Raita servieren.

 

Dazu passt ein gemischter Salat:

Tomaten, Gurke und Zwiebel klein würfeln. Alles in einer Schüssel mit dem abgetropften Mais mischen. Kurz vor dem Servieren mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

 

 

Rezept: Ireen Sheer

Quelle: alfredissimo!

 

Pistazien-Kuchen - Alfred Biolek

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0